A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Stahlhandel Schaller feiert 50-jähriges Bestehen

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Homburg. „Es fühlt sich fantastisch an, heute ein solches Jubiläum feiern zu können. Das ist für uns eine große Sache.“ Hendrik Pütz, Assistent der Geschäftsführung und Sohn des Schaller-Geschäftsführers Helmut Pütz, machte am Rande der großen Feier zum 50-jährigen Bestehen des Homburger Unternehmens aus seiner Freude keinen Hehl. Seit fünf Jahrzehnten steht Schaller für den Handel mit Stahl, seit der Firmengründung durch Hendrik Pütz’ Stiefgroßvater Alfons Schaller hat sich viel im Betrieb getan. Gefragt, wie er das Unternehmen heute charakterisieren würde, fasste Pütz das Stahlhandelunternehmen Schaller als erfolgreichen Mittelständler so zusammen. „Wir sind ein Familienbetrieb, der hauptsächlich im Saarland, aber auch in den angrenzenden Bundesländern aktiv ist. So in Rheinland-Pfalz, aber auch im Badischen.“ Auch Kunden in Frankreich, Luxemburg und zu einem kleinen Teil in Belgien würden zum Portfolio gehören, so Pütz.

Die Schaller-Kunden kommen aus der Automobilzuliefer- Industrie, dem Maschinenbau, dem Stahlbau, aber auch aus Drehereien und Schlossereien. Die Wirtschaftskrise 2008/ 2009 in der Stahlbranche habe man, so Pütz, gut überstanden. „Uns geht es jetzt zufriedenstellend.

Wie das Jahr 2011 weitergeht, ist natürlich bei dieser Einschätzung noch offen. Ich denke aber nicht, dass viel Dramatisches passieren wird. Der Markt wird vielleicht stagnieren und der Preis für Stahl wird sich leicht absenken.“ Trotzdem sieht sich Schaller mit dem Führungsduo Helmut und Hendrik Pütz gut gerüstet. „Wir haben in den vergangenen Jahren einen guten Eigenkapitalstock aufgebaut. So sind wir relativ sicher, auch mögliche schwierigere Zeiten gut zu überstehen.“ Dass man hauptsächlich regional operieren würde, wertete Hendrik Pütz dabei durchaus als Vorteil. „Wir wollen gar nicht so groß werden. Denn dann wird es eher unübersichtlich und unbeweglich. Wir setzen im Gegensatz darauf, flexibel und schnell auf die Wünsche unserer Kunden reagieren zu können. Denn das ist unsere Stärke.“ Mit 43 Mitarbeitern wird diese Flexibilität umgesetzt.

Zum Angebotsspektrum gehört dabei nicht nur der Stahlhandel, sondern auch die Betonstahlbiegerei oder die so genannte Anarbeitung (erste Stufe der Werkstoffbearbeitung) mit autogenem Brennschneiden, Plasmaschneiden und Entzundern (Entfernen von Walzhaut, Zunder oder Schichtrost auf metallischen Oberflächen). Damit sieht sich Schaller als kompetenten Dienstleister in der Tradition des „Alfons Schaller Eisen- und Röhrenhandels“, wie er 1961 in Homburg gegründet wurde.

AUF EINEN BLICK

Das 1961 von Alfons Schaller als Eisen- und Röhrenhandel in Homburg gegründete Unternehmen Stahlhandel Schaller beschäftigt heute 43 Mitarbeiter und ist regionaler Partner unterschiedlicher Branchen, so der Automobilzulieferindustrie, des Stahl- oder auch des Maschinenbaus. Neben dem Stahlhandel prägen die Betonstahlbiegerei oder die so genannte Anarbeitung den Geschäftsbetrieb, der heute von Helmut Pütz geführt wird. thw

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein