A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Statische Mängel: Keine LKWs über 44 t mehr auf Sulzbachtalbrücke

Die Sulzbachtalbrücke auf der Autobahn 8 bei Friedrichsthal wird ab sofort für Lkw über 44 Tonnen gesperrt. Für den Pkw-Verkehr ändert sich nichts.

Die Sulzbachtalbrücke auf der Autobahn 8 bei Friedrichsthal wird ab sofort für Lkw über 44 Tonnen gesperrt. Für den Pkw-Verkehr ändert sich nichts.

  In nichtöffentlicher Sitzung hat der Bauausschuss der Stadt Friedrichsthal Ende vergangener Woche ein Thema erörtert, das gestern zumindest bei den Bürgern im Stadtteil Bildstock hochgekocht ist. Es geht um die Sulzbachtalbrücke der A8, eine der größten Autobahnbrücken des Saarlandes. Der Schwerlastverkehr über 44 Tonnen Gewicht darf ab sofort dieses Bauwerk nicht mehr befahren. Das bestätige gestern der Sprecher des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS), der für die Brücke verantwortlich ist.

Bei diesen Fahrzeugen, so Klaus Kosok, handelt es sich um genehmigungspflichtige Transporte, die man auf besagter Strecke nicht mehr dulde. Der Grund: Statische Nachrechnungen bei 44 Teilbauwerken haben laut LfS ergeben, dass es „ausgelastete Träger“ gebe. Das heißt: Sie sind am Rande ihrer Leistungsfähigkeit angelangt. Nun müsse man eben Vorsorge treffen. „Lastenbedingte Schäden“ seien zwar nicht festgestellt worden, und auch die Standsicherheit sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen. Gleichwohl habe man sich entschlossen zu handeln,  was den übrigen Lkw-Verkehr (unter 44 Tonnen Gesamtgewicht) betrifft. Probleme gebe es mit den Trägern auf der Überholspur Richtung Luxemburg. Sie seien „auffällig an der Lastgrenze“ angelangt. Für die Lkw Richtung Luxemburg werde also ein Überholverbot gelten. Dies werde durch entsprechende Beschilderung geregelt.

Lkw, die von der A623 kommend in Fahrtrichtung Neunkirchen unterwegs sind, könnten nicht mehr nach Neunkirchen abbiegen. In diesem dreispurigen Bereich müsse die rechte Fahrspur auf der Brücke (aus Richtung Saarbrücken kommend) von Lkw-Verkehr freigehalten werden. Die Lastwagen würden umgeleitet, erst in Richtung Luxemburg – dann müssten sie in Bildstock oder Merchweiler drehen. Ob in Bildstock oder in Merchweiler sei „noch nicht final geklärt“. Allerdings wurde in Bildstock der betreffende Verkehrskreisel von der Stadt Friedrichsthal bereits dahingehend umgerüstet, dass man ihn durch das Entfernen von Pollern für den Lkw-Verkehr von der Autobahn nutzbar gemacht hat. Der Pkw-Verkehr ist von den Vorsichtsmaßnahmen des LfS nicht tangiert, wie Klaus Kosok versichert.

Jetzt folgten „nicht genormte, wissenschaftliche“ Prüfverfahren, die zeigen sollen, ob die Ergebnisse der Erstuntersuchung sich bestätigen. Kosok: „Sollten sich die jetzt erkannten Defizite als unerheblich erweisen, werden die Lastbeschränkungen wieder aufgehoben.“ In etwa drei Monaten sei das geklärt. „Die Sulzbachtalbrücke ist sicher“, betont der LfS. Was jetzt geschehe, sei reine Prophylaxe. Einen genauen Zeitpunkt für den Beginn der Einschränkungen im Straßenverkehr nannte der LfS nicht, gab aber zu verstehen, dass damit in Kürze zu rechnen sei.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein