A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Nonnweiler-Otzenhausen und Parkplatz Kastel Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (02:44)

A1

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sternenschwund am Restaurant-Himmel? Saarbrücker Spitzenkoch Jens Jakob gibt Michelin-Sterne zurück

Über dem saarländischen Koch-Himmel funkeln künftig merklich weniger Sterne. Der Saarbrücker Spitzenkoch Jens Jakob gibt seine beiden Michelin-Sterne zurück und ändert sein Konzept. Regionale und französische Speisen auf Gourmetniveau will er künftig anbieten statt kostspieliger Edelküche.

Der 43-Jährige machte sich mit seinem Saarbrücker Restaurant „Le Noir“ in der Mainzer Straße einen Namen. 2010 wurde es vom weltweit wichtigsten Gastronomieführer Guide Michelin mit einem Stern bedacht, 2013 kam bereits der zweite hinzu. Auch nach dem Umzug seines Restaurants ins „Domicil Leidinger“, ebenfalls in der Mainzer Straße, erkochte sich Jakob auf Anhieb wieder die begehrte Auszeichnung.

Seit gestern aber ist das „Le Noir“ Geschichte. Unter neuem Namen „ Jens Jakob Das Restaurant“ aber an alter Stelle im „Leidinger“, vor allem jedoch mit einem neuen Konzept will der Koch nun „freier und unabhängiger“ arbeiten. Er wolle weiterhin auf Gourmet-Niveau kochen, doch „unkompliziert, leger, bezahlbar und hemmschwellenfrei sind die Parameter der Neuzeit“, begründet Jakob die Neuausrichtung seines Lokals. Er könne nun ohne den hohen Erwartungsdruck, den die beiden Michelin-Sterne mit sich bringen, kochen. Betriebswirtschaftliche und personelle Gründe hätten bei der Entscheidung ebenfalls eine Rolle gespielt. Jakob möchte künftig verstärkt ein jüngeres Publikum ansprechen, auch mit kulinarischen Events wie etwa Grillpartys.

Es ist nicht das erste Mal, dass im Saarland erkochte Sterne wieder verschwinden, die Art und Weise jedoch ist bemerkenswert. Freiwillig hat die Auszeichnung bislang noch kein Koch im Saarland zurückgegeben. Entweder änderte sich Grundlegendes beim Küchenchef, oder der hohe Qualitätsanspruch konnte nicht gehalten werden. Allerdings gab es in Deutschland bereits mehrere Köche, die ihre Sterne zurückgegeben haben.

Aktuell funkeln jeweils drei Sterne über Christian Baus Restaurant „Schloss Berg“ in Perl und Klaus Erforts „Gästehaus“ in Saarbrücken . Eine bemerkenswerte Dichte im Saarland, in ganz Deutschland sind es bloß 11 Restaurants dieser Güte. Einen Stern haben aktuell das Restaurant von Alexander Kunz in Bliesen und Cliff Hämmerles „Restaurant Barrique“ in Blieskastel.

An den Kochkünsten von Jens Jakob ändert die Rückgabe nichts, allerdings büßen Landeshauptstadt und das Saarland an touristischer Attraktion ein; das Land hatte stark mit der sternegekrönten Top-Gastronomie geworben. Und auch die Stadt Saarbrücken kann ihren Slogan „Fünf Sterne auf 500 Metern“ vergessen. Künftig sind es in der Mainzer Straße „nur“ noch drei, die von Klaus Erfort .


 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein