L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Stimme von Supertramp: Roger Hodgson am 12. Juli in Losheim

Roger Hodgson war Mitbegründer der erfolgreichen Band Supertramp, schrieb Welthits wie „The Logical Song“ und „Breakfast in America“ und verkaufte über 60 Millionen Tonträger. Die Gruppe sei 14 Jahre lang „sein Traum und seine Leidenschaft gewesen“, erinnert sich der 63 Jahre alte Brite im SZ-Gespräch. Doch 1983 verließ er Supertramp. Im Gegensatz zu dem, was viele glauben würden, jedoch nicht, weil er eine Solo-Karriere starten wollte. Oder er sich mit Mitgründer Rick Davis verkracht hatte. „Ich bin einfach meinem Herz gefolgt, das mir gesagt hat, es ist jetzt Zeit, zu Hause zu bleiben und sich um die Familie zu kümmern“, stellt er klar.

Viele Jahre lang lebte er zurückgezogen, hörte in seinem Heimstudio jedoch nie auf, Musik zu machen und Alben zu produzieren. Auf Tournee ging Hodgson dagegen erst ab 2002 wieder: „Meine Kinder sind nun erwachsen, ich bin älter und weiser und sehr glücklich, jetzt wieder unterwegs zu sein“, begründet er diesen Entschluss.

Bis heute ist er als Solo-Künstler erfolgreich. Am 12. Juli, 20 Uhr, tritt „die Stimme von Supertramp“ auf seiner Welttour am Stausee in Losheim auf: „Sie werden Songs hören, die ich während meines gesamten Lebens geschrieben habe“, erklärt er und ergänzt: „Natürlich auch alle Lieder aus meiner Zeit mit Supertramp – aber nur die, die ich selbst geschrieben und komponiert habe.“ Einige der größten Hits seien übrigens schon Jahre zuvor entstanden. So auch „Breakfast in America“. Den Titel komponierte er auf einem alten Kirchen-Harmonium: „Ich habe es mit 17 für 26 Pfund gekauft. Es steht immer noch in meinem Studio“, sagt er.

Aktuelle Trends in der Musik hätten den Songschreiber nie beeinflusst: „Glücklicherweise haben meine Lieder die Zeit überstanden und sind populär geblieben, während die unterschiedlichen Trends gekommen und gegangen sind“, ist der Brite zufrieden. In der heutigen Musikszene fehle es an Pionieren. Bei seinen Konzerten würden auch viele junge Fans im Publikum sitzen. Das hänge damit zusammen, dass aktuelle Künstler wie die Goo Goo Dolls und Scooter seine Titel immer wieder covern.

An eine Wiedervereinigung von Supertramp glaubt er dagegen nicht mehr. Denn der Musiker habe Mitgründer Rick Davis 2010 ein Angebot für einige Reunion-Konzerte unterbreitet, doch dieser habe abgelehnt: „Nun ist die Zeit dafür vorbei.“

Was viele nicht wissen: Hodgson hat bereits vor seinen Erfolgen mit Supertramp im Alter von 19 Jahren seine erste Platte veröffentlicht: Die Single sei in London mit einigen Studio-Musikern eingespielt worden: „Einer von ihnen war ein Mann namens Reg Dwight, der später als Elton John bekannt wurde“, plaudert er außerdem noch aus.

Karten für das Open-Air mit Roger Hodgson und Band am 12. Juli, 20 Uhr, am Stausee Losheim gibt es unter anderem bei der SZ, Tel. (06 81) 5 02 55 22.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein