A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Völklingen-Wehrden und AS Wadgassen Gefahr durch defektes Fahrzeug auf der Notfallspur (10:09)

A620

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Streit um Gehälter: Bäckerei-Vertreter vor Gericht

Bei den Klagen der Panadoro-Mitarbeiter vor dem Arbeitsgericht Saarbrücken zeigt Panadoro kein Entgegenkommen. Vielmehr verfolgt der Bäckerei-Betrieb aus Neunkirchen offensichtlich eine Verzögerungstaktik. So zeigte sich der Panadoro-Anwalt Sebastian Hamm aus Riegelsberg bei einem Gütetermin vergangene Woche nicht in der Lage, für seinen Auftraggeber aktiv zu werden. Bei dem Termin ging es um ausstehende Vergütungen der Panadoro-Mitarbeiterin Cornelia Lang von knapp 1300 Euro. Hamm argumentierte, dass er nicht nachvollziehen könne, welches Arbeitsverhältnis die Mitarbeiterin hatte, Lohnabrechnungen lägen ihm nicht vor. Diese soll nun die Mitarbeiterin beibringen, ein nächster Termin ist für Februar angesetzt.

Zu einem gestrigen Gütetermin war das Unternehmen erst gar nicht erschienen. Diesmal ging es um eine Forderung von rund 650 Euro, die die Panadoro-Mitarbeiterin Stefanie Anzalone nach einer Erkrankung nicht mehr ausgezahlt bekommen hatte. Zwar fällte die Vorsitzende Richterin, Rita Lang, ein Versäumnisurteil, in der Panadoro zur Zahlung verurteilt wurde – inklusive Verfahrenskosten. Doch gegen dieses Urteil kann das Unternehmen noch Widerspruch einlegen.

Mitarbeiterin Cornelia Lang, die schon mehrere Jahre im Unternehmen tätig ist, sieht in der Vorgehensweise von Panadoro-Geschäftsführer Wolfgang Hermes sowie dessen Betriebsleiter eine Verzögerungs- und Zermürbungstaktik. Erst vor wenigen Tagen hatte die Gewerkschaft NGG schwere Vorwürfe gegen Panadoro erhoben. Demnach würden Gehälter nicht oder zu spät gezahlt, das Unternehmen sei mit Mietzahlungen im Rückstand und Auszubildende würden monatelang nicht angemeldet. Gegen den Panadoro-Betriebsleiter und früheren Geschäftsführer des Vorgänger-Betriebs Brotbäckchen, Christian Wetzel, laufen Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft. jwo
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein