A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen AS Dillingen-Süd Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (05:23)

A8

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Stromausfall legt Teile Zweibrückens lahm

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Zweibrücken. Um 15.30 Uhr zog gestern eine Gewitterfront über Zweibrücken, die wegen Starkregen und Blitzen nicht nur zu sehen und zu hören war, sondern deren Folgen man auch spüren konnte: Zwischen 15.49 Uhr und 15.54 Uhr fiel in weiten Teilen der Rosenstadt der Strom aus. Laut Bernhard Lambing, dem Abteilungsleiter für Strom bei den Stadtwerken Zweibrücken waren etwa zwei Drittel des Stadtgebiets sowie Mörsbach davon betroffen. Lambing: „Unser Stromnetz ist in Ordnung. Der Fehler lag bei unserem Vorlieferanten, den Pfalzwerken.“ Die Stadt hänge an den Umspannwerken Wolfsloch und Hofenfelspark – an Letztgenanntem habe während der fünf Minuten keine Spannung angelegen. Wattweiler, Hengstbach, Mittelbach hingen am zweiten Umspannwerk, so Lambing, gerade erstelle man eine Fehleranalyse.

Lambing: „Es könnte sein, dass ein Blitzschlag oder ein umgefallener Baum Grund für den Stromausfall waren. Auch ein anderer technischer Defekt ist möglich.“ Betroffen von dem Stromausfall waren laut Polizei auch ihre Einsatzzentrale und der Flughafen. Beiden hätten aber Notstromaggregate einschalten können, sodass es zu keinerlei Beeinträchtigen gekommen sei. Anders sah das um 16.08 Uhr auf der Kreuzung Poststraße/Kaiserstraße/ Bismarckstraße aus: Dort war die Ampel ausgefallen, zwei Autofahrer ineinander gefahren. Schaden: 5000 Euro. Ausrücken mussten Feuerwehr und Polizei wegen des Unwetters zweimal grundlos: Um 16.08 Uhr sprang die Feuermeldeanlage auf dem FH-Gelände an, um 16.22 Uhr im Hilgardcenter – zwei Fehlalarme. Ganz echt war dagegen um 16.43 Uhr ein großer Ast, der auf der L 469, Ortsausgang Zweibrücken- Oberauerbach den Verkehr behinderte. Die Straßenmeisterei Waldfischbach entfernte ihn. Fremdschäden seien der Polizei noch nicht bekannt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein