A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Studie: Viele Saar-Schüler scheitern vor Klasse 10 Gymnasium

Saarbrücken. Laut der Studie haben im Schuljahr 2010/2011 durchschnittlich 1,3 Schüler (das sind insgesamt 1600 Schüler) zwischen Klasse fünf und Klasse zehn eine saarländische Gymnasial-Klasse verlassen und sind auf eine niedrigere Schulform gewechselt. Von den 904 Absteigern wechselten 625 auf eine Integrierte Gesamtschule, 268 auf eine Erweiterte Realschule und 11 auf eine Realschule. Diese drei Schulformen werden künftig im Saarland in der neuen Schulform der Gemeinschaftsschule aufgehen.

Die Wechsler sind mit 3,3 Prozent aller Schüler der Sekundarstufe I deutlich zahlreicher als im Bundesdurchschnitt (2,2).
Und: Pro Schüler, der versetzt wird, gibt es im Saarland 4,6 Gymnasiasten die es nicht eine Klasse weiter schaffen.

142 Schülern gelang im Schuljahr 2010/11 der Aufstieg aufs Gymnasium. 73 kamen von einer Integrierten Gesamtschule, 67 von einer Realschule und zwei von einer Erweiterten Realschule. Weitere knapp 200 Schulformwechsler wechselten innerhalb dieser drei Schulformen.

Bundesweit befindet sich die Schullandschaft derzeit im Umbruch. Auch das Saarland baut seine Schulstruktur hin zur Zweigliedrigkeit um. Welche Auswirkungen auf die Zahl der Schul-Absolventen dies haben wird, ist laut Bertelsmann-Stiftung noch unklar: es gebe noch keine belastbaren Daten.
Der Trend zur Zweigliedrigkeit führe bundesweit auch nicht zu mehr Übersichtlichkeit: Laut Studie gibt es allein für die Sekundarstufe I mittlerweile 22 verschiedene Schulformen – mit dem Gymnasium als einziger Schulform, die sich in jedem Bundesland findet.



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein