A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tafelchaos: Jetzt sammeln zwei Vereine Lebensmittel

Ein eigentümlicher Konkurrenzkampf tobt in Quierschied. Neuerdings gibt es zwei Vereine, die Lebensmittel an Bedürftige verteilen, allgemein Tafeln genannt. Nachdem Vorstände der alten Quierschieder Tafel ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten waren, hat sich ein neuer Verein gegründet, der Bedürftige unterstützt. Er nennt sich Quierschieder Hilfe – Mitglied im Bundesverband der deutschen Tafeln.

Der Bundesverband der Tafeln in Deutschland hatte unterdessen der alten Organisation verboten, sich weiterhin Tafel zu nennen. Ihre Tätigkeit verbieten, darf der Verband aber nicht. Und so sammelt und verteilt der alte Verein weiter Lebensmittel, etwa im früheren Hort der evangelischen Kirchengemeinde Sulzbach. Das fragt sich Carlo Holzmann, der evangelische Pfarrer aus Sulzbach. Er ist irritiert. Denn: Im früheren Hort der Kirchengemeinde hat die Tafel seit 15 Monaten eine Ausgabestelle.

„Noch gestern Abend haben die Mitglieder und ihr Vorsitzender Helmut Jachmann dort Lebensmittel ausgegeben“, erklärte Holzmann am Dienstag. Jachmann habe ihm erzählt, dass der Betrieb ganz normal weiterlaufe, so der Kirchenmann. Nach Angaben von Holzmann hat die Tafel immer noch genügend Lebensmittel, die mit Autos und Kühlfahrzeugen angeliefert werden. Die Ausgabestelle im Hort sei immer noch montags, mittwochs und freitags, jeweils von 18 bis 20 Uhr, geöffnet. Holzmann: „Im Schnitt kommen zwischen 50 und 60 Leute.“ Wie der Pfarrer weiter erklärt, hat die Kirchengemeinde einen Mietvertrag mit der „alten“ Quierschieder Tafel. Die Miete dafür zahlt weiter die Stadt Sulzbach. Hauptamtsleiter Heinz Abel: „Wir waren der Meinung, dass die Tafel einen neuen Vorstand bekommt.“ Da aber jetzt ein neuer Verein gegründet worden sei, müsse man der Sache nachgehen. Abel: „Die Miete aber zahlen wir weiter.“ In Quierschied hingegen hat der Regionalverband dem alten Verein die Räume (im Wellenhallenbad) – sie gehören zur Erweiterten Realschule, deren Träger der Regionalverband ist – zum 1. März gekündigt, wegen baulicher Mängel.

Doch auch davon lässt sich der Verein nicht aufhalten. Schatzmeister Reinhold Zimmer: „Wir machen in Quierschied weiter. Bis Ende Februar in der Taubenfeldschule, danach in neuen Räumen.“ Auch in Sulzbach laufe alles wie bisher weiter. Zu den Vorwürfen gegen die Vorstände sagt Zimmer nicht viel, nur: „Wir haben die Sache unseren Anwälten übergeben.“


Das könnte Sie auch interessieren:

:: Seit gestern Abend wieder Hilfe für Bedürftige

:: Parteien entsetzt über Tafel-Bosse

:: Skandal um Quierschieder Tafel weitet sich aus

:: Hat die Quierschieder Tafel Spenden unterschlagen?

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein