A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Illingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (17.12.2017, 23:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tankstellenüberfall: Räuber müssen mehrere Jahre hinter Gitter

Saarbrücken. Das Landgericht hat zwei französische Staatsangehörige wegen eines Raubüberfalls zu Freiheitsstrafen von je dreieinhalb Jahren verurteilt. Die beiden Männer im Alter von 21 und 36 Jahren hatten im November 2009 eine Tankstelle überfallen. Die Beute betrug 200 Euro und Zigaretten im Wert von mehr als 3000 Euro.

Die Richter des Landgerichts ließen Milde walten, weil sich beide Männer von Frankreich aus dem Prozess gestellt haben. Sie waren geständig und nannten weitere Mittäter. Die Staatsanwaltschaft hatte vier Jahre beantragt.

Vorgehen geplant
Nach den Feststellungen des Urteils, trafen sich die Männer am Vorabend des Überfalls in der Wohnung eines Mittäters. Die beiden benötigten Geld und entschlossen sich zu einem Raubüberfall. Noch in der Nacht fuhren sie mit einem Kleinwagen durch die Ortschaften und fanden in einer Tankstelle in Kleinblittersdorf ein geeignetes Objekt.

Die Tankstelle öffnete morgens um sieben Uhr. Dadurch war genug Zeit für die Vorbereitungen. Die Männer besorgten eine Schreckschusspistole, Reizgas und schwarze Masken. Pünktlich zum Betriebsbeginn waren die Täter an Ort und Stelle. Einer wartete etwas abseits mit dem Auto. Die drei anderen bedrohten die Angestellte und forderten Geld.

In der Kasse befanden sich etwa 200 Euro, auch das Kleingeld musste die Kassiererin in eine Tüte schütten. Anschließend steckte ein Täter ein paar Päckchen Zigaretten aus der Auslage in seine Tasche, während ein anderer die Stangen aus dem Regal in einen Müllsack warf. Beim Verlassen gab ein Täter einen Schuss mit Reizgas auf die Kassiererin ab. Die Räuber flüchteten und teilten die Beute. jht






Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein