A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tiefe Schlaglöcher als Folgen des Winters

Von SZ-Mitarbeiter Alexander Manderscheid

Völklingen/Großrosseln. Die erste lange Frostperiode dieses Winters ist vorbei. Der leichte Anstieg der Temperaturen verschafft den Kommunen Luft, sich auf neue Wintereinbrüche zu wappnen.

Entspannung vermelden die Pressesprecher in Sachen Streusalz. Völklingen hatte schon im Vorfeld zu den eingelagerten 650 Tonnen zusätzlich über 600 Tonnen bestellt, die Lieferanten konnten dem aber bisher nicht nachkommen (wir berichteten). Nun sind endlich knapp 30 Tonnen eingetroffen. „Weitere 30 kommen am 10. Januar. Diese Lieferung ist uns fest zugesagt“, sagt Völklingens Sprecher Uwe Grieger.

Auch die Gemeinde Großrosseln meldet neues Salz. „Wir haben unseren Silo soweit wieder füllen können“, sagt Eduard Rupp, Leiter des Rosseler Fachbereichs Bauen-Wohnen-Umwelt. Das entspricht rund 50 Tonnen. Weitere 100 Tonnen habe der Bauhof nachbestellt. Aber auch abseits des Salzthemas sind die Straßen ein Problemfeld. Wie zu erwarten war, sind infolge der strengen Temperaturen Frostschäden im Belag entstanden.

Die Stadt Völklingen kann den Gesamtschaden aber noch nicht abschätzen. Erst in spätestens zwei Monaten sei das der Fall. Hinzu kommt eine gewisse Ohnmacht, wenn die Temperaturen unter Null fallen. Dann können die Löcher nicht gestopft werden, weil normaler Asphalt so nicht abbindet. Bei großen Löchern aber muss etwas getan werden, bevor sie sich immer mehr ausweiten und zu noch größeren Schäden führen, so Uwe Grieger. Außerdem muss auch die Verkehrssicherheit garantiert werden. „Wo die Löcher zu groß werden, arbeiten wir mit Kalt-Asphalt.“ Damit ist das Gröbste erledigt, Allerdings kann dies nur als Provisorium angesehen werden. Kalt-Asphalt härtet den Verkehrsbelastungen entsprechend nicht genug aus. Sobald die Temperaturen es erlauben, müssen die Mitarbeiter des Bauhofs die Schäden mit normalem Asphalt wieder neu ausfüllen.

Auch sonst liegen während großer Kälte sämtliche Baumaßnahmen wie Kanalarbeiten im Stadtgebiet auf Eis, sofern sie nicht absolut notwendig seien, so Grieger. Aber das sei im Moment nicht der Fall. Die Baupausen hängen allein von den Celsiusgraden ab, eine feste Regelung gebe es nicht. Steigen die Temperaturen, werde auch wieder gearbeitet. Der harte Dezember machte sich auch in den Geschäften und Baumärkten bemerkbar. „Die Nachfrage nach Winterartikeln war bei uns dieses Mal so hoch wie seit Jahren nicht mehr“, sagt Jörg Moll, Geschäftsleiter des Globus Einkaufsmarktes in Völklingen. Vor allem Halbgaragen für das Auto und Enteiser gingen weg wie warme Semmeln, ebenso winterliche Kleidung.

Auch Streusalz war Mangelware. Doch jetzt haben auch Privatkunden hier wieder Erfolg. Die Völklinger Baustoff-Firma Gallhöfer L & B beispielsweise bei es ebenfalls ausverkauft war, hat eine neue Lieferung loses Salz erhalten. Sie verkauft es abgefüllt in 20-Liter-Eimern.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein