B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Einmündung Sankt Wendel und Sankt Wendel Nohfelder Straße/Einmündung Namborn Gefahr besteht nicht mehr (10:00)

B41

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tipps für die Weihnachtsfeiertage

Saarbrücken. T-Rex & Co. an Weihnachten besuchen, in einem Schwimmbad „abtauchen“ oder auf Zeitreise in die Welt der Kelten gehen? – Für alle, die sich über die Festtage kleine Auszeiten vom Weihnachts-Trubel gönnen möchten, gibt es viele Möglichkeiten für die ganze Familie.

Hier einige Tipps:
Zum einen gibt es in der Region mehrere Krippenausstellungen. So ist beispielsweise die 450 Exponate umfassende Sammlung im Missionshaus St. Wendel am 24. Dezember bis 16 Uhr geöffnet. Die Historische Weihnachtskrippe in Kell am See kann vom 25. Dezember bis 6. Januar täglich von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. Und die Ausstellung im Hunsrückhaus am Erbeskopf ist an Heiligabend bis 14 Uhr, am zweiten Weihnachtstag ab 14 Uhr geöffnet.

Auch zahlreiche weitere Museen haben über die Festtage offen. So können unter anderem das Museum für Vor- und Frühgeschichte und das Historische Museum mit den Kasematten am Saarbrücker Schlossplatz am 26. Dezember besichtigt werden. Bei freiem Eintritt werden zu der Ausstellung „Karl Schmidt-Rottluff – Landschaften und Stillleben“ Führungen und Kreativ-Workshops für kleine Kunstfans angeboten.

Die Kelten-Ausstellung „Druiden, Fürsten. Krieger“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte verspricht eine Zeitreise zu unseren Vorfahren. Die Schau und die weiteren Bereiche des ehemaligen Stahlwerkes wie die Sinteranlage und Möllerhalle sind täglich außer am 24., 25. und 31. Dezember ab 10 Uhr geöffnet.


Die Geschichte der Erde und das Leben der Dinosaurier vermittelt „Gondwana – das Praehistorium“ in Landsweiler-Reden. T-Rex & Co. erwarten dort täglich außer am 24. Dezember ihre Besucher. Lebende Tiere können dagegen in den Zoos und Wildparks beobachtet werden. Am 24. Dezember, 10 Uhr, begleitet Direktor Norbert Fritsch zudem die Besucher bei einer Weihnachtsführung durch den Neunkircher Zoo.

Bewegung nach dem Festessen
Wer vom Weihnachtsstress abtauchen möchte, hat dazu in einigen Schwimmbädern der Region die Gelegenheit. Unter anderem ist das Erlebnisbad „Calypso“ in Saarbrücken an den beiden Feiertagen von 9 bis 22 Uhr geöffnet. „Das Bad“ in Merzig lädt am 24. Dezember zur „Christkind“-Weihnachtssauna ein. Und „Das Blau“ in St. Ingbert hat an Heiligabend bis 13 Uhr und am 26. Dezember von 9 bis 20 Uhr auf.

Ein eisiges Vergnügen versprechen dagegen die Schlittschuhbahnen der Region. Neben dem Eispalast in Saarbrücken und der Eisbahn auf dem Kleinen Markt in Saarlouis gibt es bei dauerhaften Minus-Temperaturen ein zusätzliches Angebot: dann kann auch in freier Natur auf dem Bostalsee Schlittschuh gefahren werden.

Die Gemeinde Großrosseln bietet am 26. Dezember, 10 Uhr, eine geführte Wanderung an. Bei sehr schlechten Wetter wird die Tour verkleinert. Witterungsunabhängig ist dagegen das Familien-Programm in vielen Kinos der Region.

Auf einen Blick
Krippenausstellungen:
Missionshaus St. Wendel:
www.krippensammlung-heindl.de, Tel. 06851 805370.
Hunsrückhaus am Erbeskopf:
www.hunsrueckhaus.de,
Weihnachtskrippe Kell am See: Tel. (06589 1278

Ausstellungen:
www.kulturbesitz.de
www.historisches-museum.org
www.voelkinger-huette.org

Schwimmbäder:
www.erlebnisbad-calypso.de
www.das-bad-merzig.de
www.das-blau.de

Schlittschuhlaufen:
www.eispalast-sb.de
www.saarlouis.de
www.bostalsee.de

Sonstiges:
www.gondwana-praehistorium.de
www.neunkircherzoo.de
www.zoo.saarbruecken.de

Warndt-Wald-Weg-Wanderung: Tel. 06898 449112. mv


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein