B423 Stadtgebiet Blieskastel, Zweibrücker Straße bis Saar-Pfalz-Straße Zwischen Blieskastel und Aßweiler Vollsperrung, Baustelle bis 28.10.2017 06:00 Uhr Zwischen Ortsausgang Blieskastel und Ortseingang Biesingen (09.10.2017, 06:27)

B423

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tote Stephanie: Muss er lebenslang hinter Gitter?



Zweibrücken.
Er soll seine Ex-Freundin (22) mit mehr als 30 Messerstichen getötet haben: Gestern wurden in dem Fall die Plädoyers vor dem Zweibrücker Landgericht gehalten. Geht es nach der Staatsanwaltschaft, wandert der Angeklagte Thorsten S. (26) wegen Mordes lebenslang hinter Gitter.

Die Anklagevertretung und die als Nebenkläger auftretenden Eltern des Opfers forderten zudem eine anschließende Sicherungsverwahrung für den Pirmasenser, sagte eine Sprecherin des Landgerichts Zweibrücken. Die Verteidigung sprach sich für eine Verurteilung wegen Totschlags aus und forderte eine zeitlich begrenzte Freiheitsstrafe, ohne ein Strafmaß zu nennen. Der Angeklagte hatte bei Prozessbeginn erklärt, er habe vor der Tat Alkohol getrunken und könne sich an das Geschehen nicht erinnern. Er ist nach Ansicht eines psychiatrischen Gutachters jedoch voll schuldfähig.

Brisant: Während des Prozesses kam heraus, dass die Leitungen der JVA Zweibrücken und der Jugendstrafanstalt Schifferstadt, in der Thorsten S. eingesessen hatte, ihm eine negative Kriminalprognose gestellt hatten. Stephanie hatte sich am Tattag, im Oktober 2007, nach Arbeitsende mit ihrem Ex-Freund Thorsten S. getroffen. Als es zu einem Streit kam, soll er sie vor einer Einkaufspassage niedergestochen haben und dann geflohen sein. Die Frau starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus. S., der nach Angaben der Ermittler bereits in der Vergangenheit als Drogenkonsument und wegen Körperverletzung aufgefallen war, stellte sich nach mehrtägiger Flucht. Das Urteil wird für den 27. Juni erwartet. pmn/ni 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein