A8 Saarlouis Richtung Luxemburg Zwischen AS Merzig-Wellingen und Tunnel Pellinger Berg Gefahr durch defekten LKW, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (10:41)

A8

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Toten Hosen-Konzert am Bostalsee - das tut die Polizei vorab

Sie sind die Ersten, die das Festivalgelände betreten und die Letzten, die es verlassen: Die Polizisten aus Türkismühle, die von der Bereitschaftspolizei und vom Planungs- und Einsatzstab der Polizei Saarbrücken unterstützt werden. Vor- und Nachaufsicht heißt das im Polizei-Jargon. Freitags wird die Polizei bereits ab 14 Uhr am Bostalsee sein, am Samstag und Sonntag jeweils um 12 Uhr.

Da auf dem Festgelände der Veranstalter zuständig ist und die Polizei nur auf Anforderung eingreift, liegt das Hauptaugenmerk der Polizei hauptsächlich auf dem Verkehr, erzählt Gernot Müller, der Leiter der Polizei Türkimsmühle: „Die größte Herausforderung wird die An- und Abreise sein.“ Unter anderem ist die Polizei an zwei Punkten präsent: An der Autobahnabfahrt bei Türkismühle, um den Verkehr über Gonnesweiler zu leiten. Denn die Strecke in Richtung Sötern ist gesperrt. „Wir erwarten einen Rückstau bis auf die Autobahn, den wollen wir minimieren“, sagt Müller. Der zweite Knotenpunkt ist in Neunkirchen/Nahe, wo die Fans von Xavier Naidoo und den Toten Hosen in Richtung ihrer Parkplätze geleitet werden. Zusätzlich sind zwei Polizisten auf dem Motorrad im Einsatz, die unentwegt schauen, wo es hakt.

Seit Anfang des Jahres ist die Polizei in die Planungen, in das Sicherheitskonzept eingebunden. Laut Müller recherchierten er und seine Kollegen bei der Polizei in anderen Städten, wo die Toten Hosen aufgetreten sind. Was kann man besser machen? Wo gab es Probleme? Unter anderem in Bochum, wo das Konzert vor etwa 14 Tagen über die Bühne ging. Dieses Konzert, zu dem 27.000 Besucher kamen, sei sehr entspannt mit nur „kleineren Schamützeln“ gewesen; „Alltag“ nennt das Müller. Er erwarte ein „breites Publikum von Jung bis Alt“ und daher keine Probleme. Sollte es dennoch zu einem Taschendiebstahl oder einem anderen Delikt kommen, gibt es eine mobile Polizeiwache auf dem Veranstaltungsgelände.

Für den Einsatz am Bostalsee gilt es, mehrere Ladungen an Material hebeizuschaffen. Unter anderem stellt die Feuerwehr Tholey einen Container zur Verfügung, in dem die Polizei untergebracht wird. Außerdem wurden in Saarbrücken zusätzliche Funkgeräte angefordert; auch ansonsten muss die ganze Technik an den See gebracht werden. Schilder, Beamer und sogar ein Gefangenentransporter werden vor Ort sein. Nur vorsorglich. Dazu sagt Müller: „Wir rechnen nicht mit Festnahmen.“

Ein großes Fragezeichen setzt Müller noch hinter die Veranstaltung, da es keinerlei Erfahrungwerte gibt. Noch nie waren so viele Leute so komprimiert am See. Froh ist er deshalb, dass das Xavier-Naidoo-Konzert am Freitag als Testlauf gesehen wird. Für diesen Tag werden 10.000 Fans erwartet, für Samstag und Sonntag jeweils 25.000. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter dem Wetter? Sollte es heiß werden, kommen vielleicht noch 10.000 Badegäste hinzu. Sollte es regnen, wäre das fatal für die Parkplatz-Sitzuation. Da die meisten Parkplätze auf Wiesen eingerichtet sind. Aber trotz dieses Unwegbarkeiten, ist Müller zuversichtlich: „Wir sind für alles gerüstet. Aber wir erwarten ein schönes Open-Air-Wochenende und wollen mithelfen, dass die Besucher auf ihre Kosten kommen.“


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein