A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Trainingsauftakt: Reisingers Zeit ist schon um

Der FCS begann gestern mit dem Training - ohne Stefan Reisinger.

Der FCS begann gestern mit dem Training - ohne Stefan Reisinger.

Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken und Stürmer Stefan Reisinger gehen künftig getrennte Wege. Das gab Cheftrainer Fuat Kilic gestern am Rande des Trainingsauftakts im FC-Sportfeld bekannt. „Stefan spielt in unseren Planungen keine Rolle mehr“, erklärte Kilic, nannte aber keinen Grund. Für den Vertrag des im Winter vom Zweitligisten Düsseldorf geholten Angreifers wolle man „eine einvernehmliche Lösung“ finden. Reisinger war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Nach Informationen unserer Zeitung soll ihn die Entscheidung nicht überrascht haben. Kilic soll Reisinger schon am letzten Spieltag nicht mehr über den Termin des Trainingsauftakts informiert haben.

Dagegen soll mit Dennis Wegner zeitnah Einvernehmen erzielt werden. Der FCS möchte den 23-jährigen Linksfuß vom VfL Osnabrück an die Saar locken. Wegner kann sowohl auf der linken Außenbahn als auch im Sturmzentrum eingesetzt werden. „Er ist in der Nacht noch aus Rostock hierher gefahren, damit er zum Trainingsauftakt da sein kann“, sagte Kilic, „das zeigt seine Einstellung.“ Dazu soll auch Spielmacher Jan Fießer aus Bielefeld kommen. Neuzugang Patrick Zoundi stieß wegen eines Arzttermins erst am Nachmittag zur Mannschaft, gleiches galt für Testspieler Harun Sulimani, einen 22-jährigen Mittelstürmer von Blau-Weiß Linz . Er soll – wie Aleksandar Pranjes (23 Jahre, linkes offensives Mittelfeld, VfL Neustadt) und Marco Meyerhöfer (18, rechter Verteidiger, U19 Eintracht Frankfurt ) – sein Können im Trainingslager am Bostalsee unter Beweis stellen.

Aus dem Vorjahreskader nahmen gestern nur Mounir Chaftar , André Mandt und Patrick Schmidt am Training teil. Auch dabei waren Max Rupp und Julian Wamsbach, die am Samstag mit der U19 des FCS den Bundesliga-Aufstieg perfekt gemacht hatten. Der Torjäger der A-Jugend, Samed Karatas, fehlte. „Es ist nicht klar, wie es mit ihm weitergeht“, sagte Kilic. Karatas’ Berater soll mit türkischen Clubs in Kontakt stehen.

Unterdessen muss der FCS wegen Krawallen seiner Fans 4000 Euro Geldstrafe an den DFB zahlen. Das Urteil des Sportgerichts gab der Verband bekannt. FCS-Anhänger hatten vor dem Derby bei der SV Elversberg am 25. Januar im Gästeblock Rauchbomben gezündet sowie während des Spiels Bierbecher und eine Schnupftabak-Dose geworfen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein