A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Illingen und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (13.12.2017, 23:31)

A1

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Treppe an der Berliner Promenade gesperrt

Die Treppenstufen der Freitreppe an der Berliner Promenade sind offenbar nicht fest verankert worden.

Die Treppenstufen der Freitreppe an der Berliner Promenade sind offenbar nicht fest verankert worden.

Dutzende Schaulustige haben am Freitag von der Wilhelm-Heinrich-Brücke in Saarbrücken aus ein Krisentreffen der Verantwortlichen für den Bau der Freitreppe an der Berliner Promenade beobachtet. Sie sahen staunende und ratlose Mienen von etwa zehn Personen, die sich hinter einem Bauzaun von Arbeitern Betonbrocken zeigen ließen. Im oberen Teil der Freitreppe zum Saarufer, einem Vorzeigeprojekt der Landeshauptstadt, sind die Stufen wieder entfernt. Betonbatzen, auf denen die Stufen lagen, konnten mit der bloßen Hand hochgehoben werden. Matthias Kurz, Leiter des Großprojektes Stadtmitte am Fluss, und Stadtpressesprecher Thomas Blug bestätigten im Anschluss an das Treffen, dass „die Lagestabilität“ der Stufen mangelhaft sei. Kurz hatte den Trierer Sachverständigen Wulf Schneider als Ratgeber verpflichtet. Dessen Diagnose: Pfusch am Bau. Die Konsequenz: Mit dem Einbau der Stelen zum Mahnmal, das an die ermordeten und vertriebenen Juden erinnern soll, werden Stufen der oberen Treppe in ein neues Betonbett gelegt. Kurz: „Das wird mehr Geld kosten, das wissen wir.“ Die Zeit drängt. Am 12. November soll das Mahnmal eingeweiht werden. Erst danach sollen die restlichen Teile der neuen Treppe saniert werden.

Die Völklinger Firma, die die Treppe gebaut hat, ist insolvent. Ihr Chef sitzt in Untersuchungshaft. Der Insolvenzverwalter soll aufgefordert werden, die Mängel, auch am Saarufer, beseitigen zu lassen. Am Rande des Ortstermins war zu erfahren, dass die Staatsanwaltschaft eine eigene Sachverständige eingeschaltet hat. Die soll klären, ob minderwertige Materialien verbaut wurden. Ermittler und Insolvenzverwalter dürfte interessieren, wo die städtischen Kontrolleure während der Bauphase waren. Es könnte gefragt werden, wieso eine Treppe mit mangelhafter Stabilität monatelang als verkehrssicher freigegeben wurde. mju
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein