L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tretroller-Fahrer ermitteln Weltmeister

Nachrichten aus der Region St. Wendel.

Nachrichten aus der Region St. Wendel.

St.Wendel. Die Wiese rund um das St. Wendeler Sportzentrum ist mit farbenfrohen Iglu-Zelten nahezu komplett bedeckt. Auf dem angrenzenden Parkplatz reiht sich ein Wohnmobil an das nächste. Die Kennzeichen stammen aus Ländern wie den Niederlanden, Italien, Frankreich und der Tschechischen Republik – aus aller Welt sind Athleten zur Tretroller-Weltmeisterschaft nach St. Wendel gekommen. „Am Start sind 257 Sportler aus fünf Kontinenten“, schwärmt WMOrganisator Thorsten Maue. Beleg dafür ist auch das Stimmengewirr unterschiedlichster Sprachen im Stadion. Sportler aus Australien und Kanada stehen in eine Gruppe zusammen. Daneben plaudert eine Rennfahrerin aus den USA mit einem Athleten aus Schottland. Zusammen bereiten sich die Rennfahrer auf die Wettbewerbe vor, geben ihren Sportgeräten den letzten Schliff oder fachsimpeln über vergangene Rennen. Zu Beginn stand gestern die Entscheidung im Sprint über die 400-Meter-Stadionrunde auf dem Programm.

Die Tretroller haben dabei nicht mehr viel mit Kinderspielzeugen oder Freizeitgeräten zu tun. Die großen Vorderräder erinnern vielmehr an spezielle Zeitfahrräder, wie sie zum Beispiel bei der Tour de France zum Einsatz kommen. „So eine Gabel mit Spezialreifen kann schon mal 1500 Euro kosten“, erklärt Maue.

Daneben soll eine besondere Technik für hohe Geschwindigkeit sorgen. Während der Fahrt wechseln die Athleten regelmäßig den Fuß, mit dem sie den Roller antreiben. „Die Höchstgeschwindigkeit im Flachen liegt bei 36 Kilometern pro Stunde“, berichtet die niederländische Top-Favoritin Rosanna Reinje (21). Für sie noch wichtiger als der Sprint ist jedoch der Marathon- Wettbewerb, der am Samstag ab 13.30 Uhr auf dem Programm steht. Bereits heute messen sich die Athleten im Wendelinuspark in Staffelrennen. vsc

:: www.footbike-wc2012.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein