A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Triererin auf Supermarkt-Parkplatz überfallen

Trier-Ehrang. Unmittelbar nach ihrem Einkauf in einem Lebensmittelmarkt in Trier-Ehrang wurde am Montagabend (31.01.2011)  eine Frau in ihrem Fahrzeug angegriffen. Als die Frau um Hilfe schrie und aus dem Auto flüchtete, ließ der Angreifer von ihr ab und suchte das Weite. Möglicherweise hatte der Unbekannte einen Komplizen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

„Fahren Sie los oder ich schieße“

Gegen 18.30 Uhr war die Polizei per Notruf über den Überfall informiert worden. Die 65-jährige Triererin war beim Eintreffen der Beamten sichtlich geschockt. Sie hatte gerade ihre Einkäufe im Kofferraum ihres Pkw verstaut und wollte den Wagen starten, als plötzlich die Beifahrertür geöffnet wurde und sich ein Mann neben sie setzte. Der Unbekannte, der sein Gesicht mit einem Tuch verdeckte, sagte „Fahren Sie los oder ich schieße“. In dem Moment hörte sie auch schon einen Knall und vernahm Pulvergeruch. Eine Waffe sah sie allerdings nicht. Die Frau riss die Autotür auf und lief hilferufend zurück zum Einkaufsmarkt, wo sich Passanten um sie kümmerten und die Polizei verständigten. Die 65-Jährige hatte den Eindruck, dass sich während des Überfalls neben ihrem Fahrzeug ein weiterer Täter aufhielt. Der oder die Täter flüchteten ohne Beute.

Einer der beiden unbekannten Männer, der auch von Zeugen auf dem Parkplatz bemerkt wurde, wird folgendermaßen beschrieben: Etwa Ende Zwanzig, kräftige Figur, ungepflegte Erscheinung. Der Mann tug eine dunkle Wollmütze, eine dunkle Daunenjacke und führte eine Rucksack mit. Er sprach mit auffallend breitem Trierer Dialekt und hatte einen dunklen zotteligen Bart. Der Mann flüchtete über die Ehranger Straße in Richtung Trier-Biewer davon.

Zeugen gesucht

 Da der Parkplatz des Einkaufsmarktes am Montagabend noch belebt war, hoffen die Ermittler auf weitere Zeugenhinweise. Wer kann Hinweise zur Identität des bzw. der Täter geben, die sich möglicherweise schon vor dem Angriff auf die Autofahrerin dort aufgehalten haben? Zeugen, die der Polizei bei den Ermittlungen helfen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Trier, Telefon 0651/9779-2290, in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein