A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Holz Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (12:12)

A1

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Über 100 Aussteller auf Hochzeitsmesse „Trau“ in Saarbrücken

Saarbrücken. Wenn angehende Eheleute an ihre bevorstehende Hochzeit denken, erwarten sich die meisten davon den schönsten Tag ihres Lebens. „Vor allem die Bräute wünschen sich, dass dies ein toller, unvergesslicher Tag wird“, erklärt Frank Schumacher von der Agentur Livetime. Diese kommt mit ihrer Hochzeitsmesse „Trau“ am 12. und 13. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in die Saarbrücker Congresshalle.

Über 100 Aussteller und Designer aus mehr als 30 hochzeitsnahen Branchen geben Tipps und Anregungen für den romantischen Festtag, darunter auch zu Dingen, an die die Brautleute vielleicht nicht sofort denken: zum Beispiel Ansprechpartner für die passende Kinderbetreuung bei der Hochzeit. Auch eine Harfenistin ist bei „Trau“ vertreten.

Daneben finden sich auf der Messe führende Braut- und Herrenhäuser für die passende Garderobe. „Die Braut sollte tragen, was sie tragen möchte, und nicht, was momentan im Trend liegt“, betont Schumacher. Immer angesagt sei jedoch der Romantik-Look, zum Beispiel Weiß mit Schleppe. Aber auch der Bräutigam sollte für die Hochzeit neu eingekleidet werden. „Der Anzug ist mittlerweile genauso wichtig wie das Brautkleid“, sagt Schumacher und ergänzt: „Es sollte etwas Besonderes sein, beispielsweise ein Anzug mit einem längeren Gehrock.“ Wichtig seien auch die Accessoires wie die passende Weste. Dabei sollte das Ganze Ton in Ton gehalten sein.

Und wie sieht es mit den Räumlichkeiten aus? „Keine Braut möchte so feiern wie die andere“, erklärt Schumacher. Was zählt, ist Individualität. Erlaubt ist dabei, was gefällt. Allerdings sollten Paare bedenken, dass die Anzahl der Gäste eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Auch ein anderer Faktor sollte nicht vergessen werden, nämlich das Budget. Das sei natürlich vom jeweiligen Geldbeutel abhängig. Dennoch sei auffällig, dass Ehepaare im Vergleich zu früher mehr ausgeben. Schumacher nennt einen Durchschnittswert von insgesamt 15 000 Euro, inklusive der Hochzeitsreise.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein