A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Schwalbach und AS Schwalbach/Schwarzenholz Gefahr durch defektes Fahrzeug, Standstreifen blockiert, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (07:46)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Umleitung: Viel Stau an Baustelle „Schauinsland“ Rehlingen erwartet

Wie der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitteilt, beginnt der Ausbau des Kreisverkehrs „Schauinsland“ bei Rehlingen in der Nacht am Dienstag, 17. Juni, gegen 21.30 Uhr. In der Nacht auf Mittwoch, 18. Juni, werden bis etwa 5 Uhr morgens die vorbereitenden Arbeiten durchgeführt. Dabei wird der Verkehr mit Ampeln an der Baustelle vorbeigeleitet.

Zusätzliche Fahrspur

An dem viel befahrenenKreisel, der 1999 fertig gestellt wurde, soll noch eine zusätzliche Fahrspur der L 171 gebaut werden (die SZ berichtete mehrfach).

Dadurch sollen der Stau in den Hauptverkehrszeiten minimiert werden, teilt der LfS mit. Die zusätzliche Spur wird unter der Eisenbahnbrücke Richtung Autobahnauffahrt führen. Die Gesamtmaßnahme kostet nach Angaben des Landesbetriebs insgesamt rund 515 000 Euro.

Die Hauptbauphase wird voraussichtlich ab Montag, 23. Juni, beginnen. Zunächst wird eine Bohrpfahlwand aufgestellt, die die Böschung des angrenzenden Bahndamms stützt. Anschließend wird die neue Fahrspur angelegt und in verschiedenen Bauphasen werden dann noch die Zufahrten zum Kreisel saniert.

Sperrung ab 23. Juni

Ab Montag, 23. Juni, ist deshalb die halbseitige Sperrung des Kreisels in Richtung A 8 zwingend erforderlich, heißt es vom LfS. Für den Verkehr von der Autobahn in Richtung Rehlingen und Siersburg wird eine Einbahnregelung eingerichtet.

Umleitung über Dillingen

Der Verkehr zur Autobahn hin wird durch Rehlingen über die Wallerfanger und Beckinger Straße nach Beckingen umgeleitet, von dort auf der L 174 zum Ortseingang Dillingen und schließlich auf der L 347 zurück zur Autobahnanschlussstelle Rehlingen.

Die geplante Bauzeit beträgt rund vier Monate. Der LfS rechnet in dieser Zeit mit erheblichen Verkehrsstörungen. Autofahrern empfiehlt er, mehr Fahrzeit einzuplanen oder nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten auszuweichen oder die betroffene Strecke zu meiden.

Anlieger im Baufeld können ihre Grundstücke nach Absprache mit der Bauleitung erreichen. Der Busverkehr wird ebenfalls umgeleitet.

 Nähere Auskünfte zu den Buslinien erteilt der Kundenservice Saar-Pfalz-Bus GmbH, Tel. (06 81) 41 62 30.

Im Internet: www.saarpfalzbus.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein