A6 Kaiserslautern - Metz/Saarbrücken Zwischen AS Homburg und Parkplatz Homburger Bruch in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (17:24)

A6

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Umwelt-Plakette ist im Saarland noch nicht Pflicht

Saarbrücken. In vielen Bundesländern sprießen sie wie Pilze aus dem Boden: Umweltzonen. Das sind Gebiete in Städten, die aufgrund hoher Feinstaubbelastungen Verkehrsbeschränkungen eingeführt haben.

Dort dürfen nur Autos hineinfahren, die eine Umwelt-Plakette haben. In Deutschland gibt es bereits 35 Umweltzonen, unter anderem in Berlin, Köln, Frankfurt und Mannheim. Acht weitere werden bald folgen, unter ihnen Hamburg, Heidelberg und Freiburg. Und auch in Städten in Rheinland-Pfalz sind bereits Luftreinhaltepläne verfasst worden, bei denen Umweltzonen eine denkbare Maßnahme wären. So etwa in Trier, Mainz, und Pirmasens.

Im Saarland gibt es keine Umweltzonen. Die Grenzwerte für Feinstaub würden im Saarland nicht häufig genug überschritten, erklärt Andre Johann, Referent für Luftreinhaltung im saarländischen Umweltministerium. An der Messstation in der Mainzer Straße in Saarbrücken wie auch in Saarlouis-Fraulautern sei der Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter in diesem Jahr erst 14 Mal überschritten worden, so Johann. Die EU erlaubt 35 Überschreitungen im Jahr. 2008 gab es in der Mainzer Straße nur ganze sieben Überschreitungen. „Solange die EU-Vorgaben nicht überschritten werden, muss man über eine Umweltzone nicht diskutieren“, so Johann. Können Saarländer deshalb getrost auf die Plakette verzichten? Rund 570 000 Pkw sind im Saarland zugelassen. Wer sein Auto nur im Saarland fährt, der kann sich die Plakette sicher sparen. Wer allerdings in Städte außerhalb des Saarlandes fährt und ohne Plakette in einer Umweltzone unterwegs ist, riskiert 40 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.

Die Plaketten sind unter anderem bei der Dekra, dem Tüv und in Kfz-Zulassungsstellen erhältlich. Bei der Stadt Saarbrücken kann man die Feinstaubplakette sogar für 5,50 Euro im Internet bestellen. Autos mit Benzinmotor und geregeltem Katalysator bekommen zumeist grüne Plaketten. Dieselfahrzeuge müssen mindestens die „Abgasnorm Euro 2“ erfüllen, um eine rote Plakette zu erhalten. Eine gelbe Plakette erfordert die Abgasnorm „Euro 3“, eine grüne die „Euro 4“. Die jeweilige Plakette ergibt sich aus dem Emissionsschlüsselnummer. Diese steht in den Fahrzeugpapieren. An den Zufahrten zu den Umweltzonen ist ausgeschildert, mit welchen Plaketten die jeweilige Zone befahren werden darf. Fabian Bosse
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein