A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Holz Einfahrt gesperrt, Fahrbahnerneuerung am Tage, Dauer: 16.10.2017 07:36 Uhr bis 19.11.2017 07:36 Uhr, eine Umleitung ist eingerichtet (16.10.2017, 07:39)

A1

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Unbekannte zerstören Friedenssymbol - Polizei sucht Zeugen

Wie die Stadtverwaltung Lebach mitteilt, wurde der am 30. Mai im asiatischen Garten gesetzte Friedensbaum in der Zeit vom Abend des 10. bis zum Morgen des 11. Juni Opfer sinnloser Zerstörungswut. Erst am 10. Juni war vor dem Ginkgo-Baum durch den Lebacher Bau- und Betriebshof ein Hinweisschild montiert worden, das auf den Baum und seine Bedeutung hinweist. Er sollte ein Symbol sein für das friedliche Miteinander der Religionen. Gepflanzt wurde er von der Ahmadiyya-Gemeinde, einer muslimischen Vereinigung, gemeinsam mit der Stadt Lebach. Möglicherweise liegt gerade hier das Motiv der Tat.

Lebachs Bürgermeister Klauspeter Brill, der selbst an der Pflanzaktion teilgenommen hatte, reagiert darauf mit Verärgerung und Unverständnis: „Dieses kleine Bäumchen so zu zerteilen, geht über sinnlose Zerstörungswut hinaus. Denn ebenso wie die Pflanzung ein symbolischer Akt des Friedens und des Miteinanders war, ist seine Zerstörung ein symbolischer Akt der Intoleranz und der Gewalt. Ich empfinde Trauer und Scham darüber, dass so etwas bei uns passiert, und ich ärgere mich darüber, dass es immer wieder so dumme Menschen gibt, die solch feiges Tun dem offenen und sachlichen Dialog vorziehen.“ red

Die Stadt Lebach hat bei der Polizeiinspektion Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Sie nimmt sachdienliche Hinweise entgegen unter Telefon (0 68 81) 50 52 33.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein