A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Heusweiler Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (Fahrzeuge stehen auf dem Standstreifen) (07:01)

A8

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Unbekannte zündelten bereits in der zweiten Nacht wahllos in St. Wendels Altstadt

Papier und Müll ist hier angezündet worden. Der Baum blieb verschont. Fotos: B&K

Papier und Müll ist hier angezündet worden. Der Baum blieb verschont. Fotos: B&K

Wer zündelt an verschiedenen Stellen in St. Wendels Altstadt? Das ist die große Frage. Und warum?

„Vielleicht möchte jemand die Feuerwehr ärgern“, äußert ein Beamter des St. Wendeler Kriminaldienstes eine Vermutung. Aktuell geht die Polizei davon aus, dass die Täter Jugendliche sind.

Die Brandstiftungsserie in St. Wendels City beginnt in der Nacht auf vergangenen Freitag (wir berichteten). In einem Umkreis von 50 Metern wurden kleinere Feuer gelegt. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei rückten mehrmals aus. Drei Biomülltonnen brannten in der Balduinstraße nieder. Das Fatale: Sie standen unmittelbar an der Hausfassade. Nur das schnelle Handeln von Bewohner und Feuerwehr verhinderte hier, dass die Flammen auf das Haus übergriffen. Ruß klebt nun an der Fassade. Weiter ging es zum Domhotel. Dort wurde mit Hilfe von Papier eine Standkerze angezündet. Als nächstes traf es einen Papiercontainer am Rathaus. Der steht in einer Gitterbox. Nützte aber nichts, auch hier wurde gezündelt.

Samstagabend gegen 22.30 Uhr wurde der Polizei wieder ein brennender Müll eimer gemeldet. Und zwar in Höhe der Einfahrt zur City-Tiefgarage. Zwei Jugendliche wurden bemerkt, die sich von dort entfernten.

In der Nacht auf Mittwoch ging nun die Serie weiter. Anscheinend „ziel- und wahllos“, so die Polizei , sei an mehreren Stellen gezündelt worden. Nach SZ-Informationen war die Baustelle in der Ostertalstraße betroffen. Hier soll gleich mehrfach gezündelt worden sein. So auch in der Marienstraße nahe des Supermarktes. Außerdem in einer Gasse, die von der Luisenstraße abgeht und erneut am Domhotel. Dort gingen zwei Sonnenschirme in Flammen auf. Die Polizei geht momentan davon aus, dass wieder dieselben Täter am Werk waren. Der Ruß an einer Hausfassade ist wohl bislang der größte entstandene Sachschaden.

Die Ermittlungen laufen. Es werden unter anderem Menschen in der Nachbarschaft jener Bereiche befragt, an denen gezündelt wurde.

Hinweise: Polizei St. Wendel ,

Tel. (0 68 51) 89 80.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein