A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Unbekannter befriedigt sich vor Kind

Saarbrücken. Seit einigen Wochen ermittelt die saarländische Polizei gegen einen Unbekannten, der ein Mädchen sexuell missbraucht haben soll. Wie Georg Himbert, Sprecher der Landespolizeidirektion, gestern erklärte, passierte der Vorfall bereits am 9. Februar.

Gegen 14 Uhr verließ ihm zufolge das achtjährige Mädchen sein Saarbrücker Elternhaus. Als die Kleine zehn Minuten später am Mitteleingang der Grundschule Rastpfuhl vorbeiging, wurde sie von dem Unbekannten angesprochen. Der Polizeisprecher: "Der Mann forderte das Mädchen auf, ihm auf die Damentoilette zu folgen." Das tat die Ahnungslose. In der Toilette dann verlangte der Mann, dass sich das Mädchen nackt ausziehe, er wolle sie fotografieren. Himbert: "Das machte sie aber nicht." Daraufhin zog der Mann pornografische Fotos hervor, zeigte sie der Kleinen. Himbert: "Dann onanierte der Unbekannte vor dem Mädchen, bis zum Samenerguss." Danach hielt der Mann das Kind an, noch einige Minuten allein zu warten. In der Zeit verschwand er.

Am Tatort sicherten die Ermittler Spermaspuren. Und beim Abgleich der DNA zeigte sich: Die gleiche Person hatte sich Ende September 2008 am Saarbrücker Cinestar-Kino und 2007 in Bayern zwei Frauen gezeigt und auch dort an sich, so die Polizei, "manipuliert". Und auch im Jahr 2003 waren bei einem Einbruch in Baden-Württemberg die gleichen DNA-Spuren gefunden worden.

Himbert: "Wir haben schon bestimmte Personen im Visier." Ob der Täter dabei sei, sei aber noch nicht klar: "Die Ermittlungen dauern an."

Dass sich der Vorfall an der Schule abspielte, war dem Polizeisprecher zufolge reiner Zufall. Die Eltern seien dennoch unterrichtet worden. Aus "kriminaltaktischen Gründen" seien die Beamten bislang noch nicht an die Öffentlichkeit gegangen, so Himbert.

Den Unbekannten beschrieb das Mädchen so: um die 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß, rundes Gesicht, kurze, dunkelblonde Haare, Stoppelbart. Der Mann sprach saarländischen Dialekt. Hinweise an die Polizei, Tel. 0681/9 62 29 33.
Ulrike Paulmann

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein