L365 Weiskirchen Richtung Nonnweiler Sitzerath Gefahr durch defektes Fahrzeug L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (08:29)

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Untreue-Verdacht gegen Mitarbeiter der Lebacher Landesaufnahmestelle

Symbolfoto

Symbolfoto

Im Fokus der Ermittler stehen ein Magazinverwalter (53) und ein technischer Angestellter (50). Der Verdacht: Beide Männer sollen im Sommer letzten Jahres, als zu Spitzenzeiten fast 5000 Kriegsflüchtlinge in Lebach versorgt werden mussten, deutlich über den tatsächlichen Bedarf hinaus Haushaltsartikel wie etwa Kochtöpfe und Bettdecken eingekauft haben. Als Tatzeitraum wird Juli 2015 bis März 2016 genannt. In dieser Zeit wurden angeblich Waren für 1,6 Millionen Euro bestellt und bezahlt. Ein Großteil der Aufträge soll über eine Großhandelsfirma in Merchweiler abgewickelt worden sein. Einer der Beschuldigten war bis zu seiner Anstellung in der Landesaufnahmestelle Chef dieser Firma, deren Geschäftsführung er dann seiner Lebensgefährtin übertragen haben soll. Der Betrieb wurde ebenfalls durchsucht.

Ermittelt wird wegen Untreueverdacht sowie möglicher Vorteilsnahme und Vorteilsgewährung. Die Ermittler müssen jetzt Umsätze und Gewinne der Firma mit den in Lebach angekommenen Lieferungen überprüfen. Interessante Randnotiz: Beide sollen ein gemeinsames Privatkonto bei einer Sparkasse führen – angeblich zur Finanzierung eines Urlaubs. Das Innenministerium verwies darauf, dass die Betroffenen nach Bekanntwerden der Vorwürfe versetzt wurden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein