A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Urlaub gegen Bordellbau-Genehmigung? Beamter unter Korruptionsverdacht

Das Geschäft florierte. Der Handwerksbetrieb, an dem der heute 52 Jahre alte, ehemals leitende Beamte bei der Unteren Bauaufsicht der Stadt Saarbrücken beteiligt ist, konnte wohl selten über leere Auftragsbücher klagen. Seit Monaten interessieren sich die Korruptionsermittler dafür, wie die Lebacher Firma an bestimmte Aufträge gekommen ist. Geschäftsräume wurden durchsucht, Beweismaterial beschlagnahmt. Wie bereits berichtet traten die Ermittler auch im Riegelsberger Rathaus auf den Plan.

Der Lebacher Firmengesellschafter und zwischenzeitlich pensionierte Saarbrücker Beamte soll über gute Kontakte zu einem Sportsfreund im Riegelsberger Bauamt Aufträge für seinen Betrieb besorgt haben. Doch der Riegelsberger Fall ist nur einer von mehreren, in denen der Lebacher eine Rolle spielt. Der Verdacht: Der Ex- Abteilungsleiter beim städtischen Bauamt soll bei Genehmigungen und so genannten Freistellungserklärungen großzügig gewesen sein. Im Gegenzug seien von den Bauherren Aufträge an seine Firma vergeben worden. So interessiert sich die Staatsanwaltschaft nach Informationen unserer Zeitung besonders dafür, wie ein 63 Jahre alter Bordellinhaber die Erlaubnis für die Erweiterung eines Rotlichttempels in Burbach erhalten hat.

Der Mann vom Amt soll das Projekt genehmigt haben. Jedoch wurde auch genau dessen Firma bei Aufträgen an dieser Baustelle berücksichtigt. Die Ermittler prüfen auch, ob Hinweise zutreffen, dass der Beamte in einem Ferienhaus des Bordellchefs auf Mallorca gratis Urlaub machte. Thomas Blug, Sprecher der Landeshauptstadt Saarbrücken, bestätigte auf Anfrage, dass bereits im Juli letzten Jahres Strafanzeige wegen Vorteilsannahme gestellt wurde. Dem Staatsanwalt seien Verdachtsfälle mitgeteilt worden.

So soll der Beamte sogar während eines Krankenscheines den Weg für die Einrichtung von mehreren Spielhallen in Güdingen von baurechtlichen Hürden frei geräumt haben. Pressestaatsanwalt Erik Schweitzer bestätigte am Freitag, dass auch wegen rechtswidrigen Genehmigungen für Wettbüros ermittelt werde. Der pensionierte Beamte und Firmengesellschafter wies über seinen Anwalt Hans-Georg Warken die Vorwürfe als falsch zurück. Genehmigungen seien ausschließlich nach Recht und Gesetz erteilt worden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein