L108 Sankt Ingbert Richtung Fechingen Einmündung Fechingen Richtungsfahrbahn gesperrt Bauarbeiten bis voraussichtlich 21.04.2018 (21.02.2018, 08:33)

L108

Priorität: Normal

-4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Urlaub im All: Luxemburger will's wagen

Ab Ende 2011 soll das kommerzielle Raumflugzeug »Space-Ship-Two« finanzkräftige Touristen ins Weltall fliegen.

Ab Ende 2011 soll das kommerzielle Raumflugzeug »Space-Ship-Two« finanzkräftige Touristen ins Weltall fliegen.

In 30 Sekunden ins Weltall

Alle Tests im National Aerospace Training Center bestanden

Wann es genau losgehen soll, ist noch ungewiss. Von Ende 2011 oder Mitte 2012 ist die Rede. Bis dahin hält sich der aktive Luxemburger durch tägliches Laufen und Schwimmen fit und widmet sich der „Fondation Icare“, einer von ihm gegründeten Stiftung, die körperlich behinderten Menschen das Fliegen ermöglicht. Seine Frau und die vier Kinder teilen Ries' Begeisterung fürs Fliegen. Der Familienvater: „Am liebsten würde ich sie alle auf meine Reise ins Weltall mitnehmen.“

Das Unternehmen Virgin Galactic arbeitet seit sieben Jahren zusammen mit dem US-Flugzeugdesigner Burt Rutan daran, Flüge ins All anzubieten. Diese sind mit einem wahren Raumflug, wie ihn Astronauten absolvieren, nicht vergleichbar. Weltall-Urlauber sollen bequem von ihren Sitzen aus durch Bullaugen die Erde von oben betrachten können. Wer die Schwerelosigkeit genießen will, darf sich auch abschnallen. Der gesamte Flug dauert vom Start bis zur Landung etwa zweieinhalb Stunden. Der Reisepreis beträgt 200 000 US-Dollar (ungefähr 140 000 Euro). Ende Oktober 2010 wurde die erste Start- und Landebahn eines für das Projekt gebauten US-Weltraum-Flugplatzes in der Wüste von Neu-Mexiko eröffnet.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein