A8 Neunkirchen Richtung Karlsruhe Zwischen Kreuz Neunkirchen und AS Limbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig (21:22)

A8

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Urteil: Ex-Vorstände von Saar 05 haften für Steuerschulden

Saarbrücken. Die Finanzrichter haben die Klagen von drei ehrenamtlichen Ex-Vorstandsmitgliedern des Vereins Saar 05 gegen das Finanzamt abgewiesen. Der Ex-Präsident, der ehemalige Vizepräsident und der frühere Schatzmeister hatten gegen einen Bescheid des Fiskus geklagt, wonach sie und andere Vorstände gemeinsam für rund 260 000 Euro Lohnsteuer des insolventen Vereins gerade stehen sollen.

Die eingeforderten Steuerschulden stammen aus den Jahren 1994 bis 2002. In dieser Zeit hatte Saar 05 rund 3000 Mitglieder und war der größte Sportverein des Saarlandes. Im Zuge eines Vorstandswechsels und einer Steuerprüfung stellte sich dann heraus, dass der Verein nicht für sämtliche Angestellte vollständig die Lohnsteuer abgeführt hatte. Über ein Konto eines Fördervereins waren Gelder von Sponsoren an angestellte Trainer und Spieler geflossen – am Fiskus vorbei. Der summierte die offene Steuerschuld auf 260 000 Euro. Aber Saar 05 war in der Insolvenz. Darauf forderte das Finanzamt die Steuern von den früheren Vorständen. Einige akzeptierten dies – andere nicht. Sie argumentierten zum Teil damit, dass sie sich um die steuerlichen Dinge des Vereins nicht gekümmert hätten. Das hätten der Steuerberater und der Schatzmeister gemacht.

Die Finanzrichter ließen diesen Einwand nicht gelten. Sie verwiesen auf strenge gesetzliche Vorgaben, wonach ehrenamtliche Vorstände umfangreiche Kontroll- und Überwachungspflichten hätten. Daran ändere auch eine Arbeitsteilung im Vorstand nichts. Man müsse dennoch die zuständigen Personen kontrollieren. Blindes Vertrauen in deren Tun sei schädlich. wi
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein