A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vereiste Leitungen legen Saarbahn teilweise lahm

Wer gestern Morgen die Saarbahn nutzte, der war insbesondere zwischen Heusweiler und dem Cottbuser Platz in Saarbrücken von Verspätungen, mehrfachem Umsteigen und überfüllten Zügen und Bussen betroffen.

Wer gestern Morgen die Saarbahn nutzte, der war insbesondere zwischen Heusweiler und dem Cottbuser Platz in Saarbrücken von Verspätungen, mehrfachem Umsteigen und überfüllten Zügen und Bussen betroffen.

Kölleretal/Saarbrücken. Wegen der Temperaturen unter Null Grad in verbindung mit dichtem Nebel war es gestern Morgen zu einer Vereisung der Oberleitungen zwischen Heinrichshaus und Riegelsberg Süd gekommen. „Das führte zwischen Betriebsbeginn, 4 Uhr, und etwa 11 Uhr zu Störungen im Saarbahnbetrieb.

Die Saarbahnen, die aus Richtung Brebach kamen, fuhren in den Bereich der gefrorenen Oberleitungen ein und hatten dort keine Stromversorgung“; so seien einzelne Fahrzeuge liegen geblieben und blockierten die Strecke, „einzelne Fahrten wurden daher gekappt, um in beide Richtung einen gleichmäßigen Verkehr herzustellen“, heißt es dazu in einer Erklärung der Saarbahn. Ein Berufspendler aus Riegelsberg, der zum Saarbrücker Hauptbahnhof wollte, schilderte seine Fahrt so: Er wartete in Riegelsberg an der Riegelsberghalle auf die Saarbahn, die um 7.09 Uhr weiter nach Saarbrücken fahren sollte. Eine Anzeige kündigte eine betriebsbedingte Verspätung an, etwa zehn Minuten später kam die Bahn, fuhr aber – wegen der liegen gebliebenen Züge – nur bis Riegelsberg Süd. Also ging es mit dem Bus (beengt, da kein Gelenkbus eingesetzt war) weiter bis Saarbrücken-Siedlerheim. Dort musste wieder in die Saarbahn umgestiegen werden, doch am Cottbuser Platz mussten die Fahrgäste wieder aussteigen, es hieß, weil der Saarbahn-Zug wieder zurück nach Riegelsberg müsse. Die Fahrgäste mussten auf einen weiteren Saarbahn-Zug warten, erst der brachte den Pendler mit etwa einer Stunde Verspätung zum Hauptbahnhof. Besonders das Umsteigen am Cottbuser Platz verwundert den Pendler ebenso wie eine weitere Saarbahn-Nutzerin, die den Sachverhalt ähnlich schilderte.

Die Leitstelle, so heißt es in der Mitteilung der Saarbahn, habe wegen der Störung Pendelbusse eingesetzt, die zwischen Heusweiler Markt und Heinrichshaus die Fahrgäste transportieren sollten. Die Busse waren allerding von großen Verkehrsstaus betroffen, die sich wegen glättebedingter Unfälle auf der A1 und der A2 gebildet hatten. Letztlich wirkten sich die Störung im Saarbahnverkehr „mit Verspätungen und Ausfällen auf die gesamten Strecke aus“.

Ist durch den Wintereinbruch mit weiteren Vereisungs-Problemen zu rechnen? Dazu heißt es bei der Saarbahn: „ Zu einer Vereisung der Oberleitungen kann es dann kommen, wenn zu den niedrigen Temperaturen noch eine erhebliche Nebenbildung hinzukommt, wie es gestern der Fall war. Wir haben für die Wintermonate vorgesehen, in der Betriebspause der Bahn so genannte Enteisungsfahrten durchzuführen, um eine Vereisung der Oberleitungen so weit wie möglich zu verhindern.“ Die Unannehmlichkeiten, die den Fahrgästen gestern entstanden seien, bedauere man sehr. mr

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein