A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen Kreuz Neunkirchen und AS Rohrbach Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (12:23)

A6

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Verlässlicher Humor unter der Gürtellinie - Jürgen von der Lippe gibt Gastspiel in Saarbrücken

Der Moderator und Autor Jürgen von der Lippe.

Der Moderator und Autor Jürgen von der Lippe.

Die großen Hallen mag er nicht, auch wenn er sie füllen könnte – und so verteilt sich bei Jürgen von der Lippe eben das mögliche Publikum eines Saarlandhallen-Auftritts auf drei Abende in der kleineren Congresshalle. Am Donnerstag begann also das Saarbrücker Gastspiel des 66-Jährigen, am ´Samstag endet es vor ausverkauftem Haus. Zu sehen gab oder gibt es all das, was den Entertainer schon immer ausmachte: Plaudereien und Späße, vorgetragen mit dieser rheinischen Bierruhe, die scheinbar nichts erschüttern kann.

Dazu gesellten sich das ein oder andere Witzlied und ein paar gelungene Imitationen – von der Lippe beherrscht den Gesang von Udo Lindenberg , Peter Maffay , Herbert Grönemeyer und Howard Carpendale bis ins Detail.

Den Fernseh-Showmaster („So isses“, „Wat is?“) ließ er durchblicken, als er Kandidaten aus dem Publikum auf die Bühne holte und mit ihnen alberne Quiz-Spielchen durchexerzierte – mal mit weniger Erfolg wie bei einem holprigen Versuch, Schneewittchen als Improvisationstheater aufzuführen, mal mit herrlicher Situationskomik, als zwei Kandidaten der auf dem Saxofon vorgetragene Songtitel „Marina“ partout nicht einfallen wollte, obwohl der ganze Saal schon mitsang.

Häufig lebte die Show auch von der Heiterkeit, die das Beschreiben gewisser Körperfunktionen unterhalb der Gürtellinie zielsicher auslöst. Der Namensvorschlag „Kartoffelpuff“ für ein Bordell war unter diesen Gags noch einer der harmloseren. Wie immer trug der Komiker Hawaii-Hemden („Blumenmuster werden die Mode in den nächsten zwei Jahren dominieren“), wie immer brachte er seine Figur „Kummerkasten-Kalle“, einen Berliner Alt-Hippie, auf die Bühne („Laff änd Pieß, wa?“) – auf von der Lippe war auch dieses Mal wieder Verlass.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein