L365 Nonnweiler Richtung Weiskirchen Zwischen Sitzerath und Wadrill Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn Totes Wildschwein (05:38)

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Videowand am Saarufer kommt weg

Die Videowand an den Saar-Auen soll verschwinden. Aber es wird nicht die letzte sein.

Die Videowand an den Saar-Auen soll verschwinden. Aber es wird nicht die letzte sein.

St. Johann. Am vergangenen Donnerstag (09.06.2011) sei die Videowand planmäßig in Betrieb gegangen. „Die Anzeigentafel war vom Start weg ein sehr großer Erfolg und wurde von einer Vielzahl von Kunden und auch öffentlichen Auftraggebern aufgrund des attraktiven Standortes sofort als Hinweismedium im Netzwerk mit anderen Videowalls mitgebucht.“ Es habe aber auch Kritik an der Videowand wegen des besonderen Standortes direkt an den Saarauen gegeben, schreibt die Firma in einer Presseerklärung.

„Nach intensiver Rücksprache und Diskussion mit Mitgliedern von Stadtratsfraktionen, einer Vielzahl von Geschäftsleuten aus Saarbrücken und wichtigen Personen des öffentlichen Lebens, hat sich die Videowall Betreibergesellschaft, die Marketing SKM, umgehend freiwillig dazu entschlossen, die Videowall abzuschalten. Wir begrüßen ausdrücklich die sehr freundliche Kommunikation mit den Fraktionen, die letztendlich mitausschlaggebend für die schnelle Entscheidung gewesen ist“, teilte Geschäftsführerin Marzena Mirocha mit. Der Verein für Handel und Gewerbe und die Stadtverwaltung hatten die Videowand scharf kritisiert. Die Grünen hatten befürchtet, die Tafel könne Autofahrer auf der Stadtautobahn irritieren und die Unfallgefahr erhöhen. red


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein