Saarland: Auf der L 346 kommt es zwischen Honzrath und Düppenweiler zu Verkehrsbehinderungen auf Grund eines Verkehrsunfalls. (15:19)

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Viele Babys heißen Emil und Marie

Wiesbaden. Emil und Marie waren 2010 nach Angaben der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) die beliebtesten Vornamen für Neugeborene im Saarland. Auf den folgenden Plätzen landeten Leon und Maximilian sowie Sophie/Sofie und Maria. Bundesweit führten die Namen Sophie/Sofie und Maximilian die Liste der beliebtesten Vornamen an. Die GfdS teilte gestern mit, sie habe dafür Daten von bundesweit rund 330 Standesämtern ausgewertet. Etwa 536?000 Namen – die Hälfte aller vergebenen Einzelnamen – seien so erfasst worden. Aufgerückt unter die ersten Zehn sind im vergangenen Jahr lediglich Hannah/Hanna und Luis/Louis. Insgesamt sind die Eltern aber immer kreativer bei der Namensfindung geworden. „Der Namensschatz wächst, durch Migration, durch Fantasie“, sagte Lutz Kuntzsch, Leiter der Sprachberatung bei der GfdS. Über 37?000 verschiedene Namen hätten die Standesämter 2010 gemeldet. Die Sprachberatung habe allerdings auch Namensvorschläge von Eltern abgelehnt, darunter etwa Pfefferminza, Cheraldine oder Junge.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein