L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Viereinhalb Jahre für Messerstecher - Landgericht verurteilt 22-Jährigen wegen versuchten Totschlags

Bei dem Urteil berücksichtigte das Gericht neben den Geständnis auch den Umstand, dass der Angeklagte nicht vorbestraft ist. Alkohol oder Drogen waren außerdem nicht im Spiel. Der Angeklagte war am 27. Juli 2014 mit dem Geschädigten (23) im Auto in Merzig unterwegs. Es herrschte dabei offenbar eine gereizte Stimmung. Eifersucht in Bezug auf eine jungen Frau stand im Zentrum des Zwistes.

Streit um Nichtigkeit

Dann eskalierte auf dem Parkplatz neben der Stadthalle Merzig der Streit. Es ging um eine Nichtigkeit – wer warum eine Jacke hingeworfen haben sollte. Bei der „Klärung“ der Sache griff der Angeklagte zu einem Messer und versetzte seinem Gegner fünf Messerstiche in den Oberkörper. Der musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Tatwaffe ist bis heute nicht aufgetaucht. Der Angeklagte behauptet, dass er das Messer während der Auseinandersetzung auf dem Parkplatz gefunden habe. Bewiesen ist hier nichts. Der Verteidiger glaubt an den zufälligen Fund und weist darauf hin, dass sein kleiner schmächtiger Mandant einem geübten Boxer gegenüber stand.

Die gerichtsmedizinische Gutachterin führte zudem aus, dass für das Opfer offenbar keine Lebensgefahr bestand. Das ist kein Verdienst des Täters: Fünf Messerstiche in den Oberkörper hätten sehr wohl zum Tod des Verletzten führen können.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein