A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Viva l'Italia: Homburg feiert Festa Italiana

Homburg. Wer an Urlaub denkt, denkt natürlich gleich an Italien: blaues Meer, Sonne und schicke Mädchen am Strand. „Wir wollen das rumdrehen“, betont Gastwirt Silvio Natale, der zusammen mit seinem Landsmann Guiseppe Nardi gestern das endgültige Programm der Festa Italiana vorstellte, „wir haben als Motto: Ferien in Homburg“ (Fotoshow: festa Italiana 2010).

Das heißt: Wenn wir nicht nach Italien fahren, kommt Italien zu uns. Und so wird sich vom 17. bis 21. August Homburg kurzfristig in eine süditalienische Stadt verwandeln. Zwei Tage nach dem beliebtesten italienischen Feiertag Ferragosto, an dem alle, aber auch wirklich alle Italiener wegfahren, feiern, essen und trinken, gehen auch in Homburg ab 19.30 Uhr auf dem Christian-Weber-Platz die Tassen hoch. Oder vielmehr der Taktstock. Denn das Homburger Kammersinfonie- Orchester unter der Leitung von Markus Korselt bietet diesmal unter dem Motto „Belcanto e amore“ das dritte Klassik Open Air an, das traditionsgemäß die Festa Italiana eröffnet. Natürlich gibt’s vom ersten Tag an wieder ,,kulinarische Genüsse aus meiner süditalienischen Heimat“, wie der Veranstalter Silvio Natale erläutert. Tags darauf, am Donnerstag, marschiert die beliebte Fahnenschwinger- und Folklore- Gruppe „L’Ariella“ aus Sessa Aurunca durch die Innenstadt. Die vorwiegend jungen Männer, die aussehen, als wären sie gerade der römischen Prätorianergarde entstiegen, schwenken kunstvoll ihre riesigen bunten Fahnen, was Homburg ganz ungewohnt ins Spätmittelalter katapultiert.

Um 19.30 Uhr wird dann erst die Festa Italiana auf dem Christian-Weber-Platz von Landrat Lindemann und Oberbürgermeister Schöner offiziell eröffnet. Diesmal gibt es einige Neuerungen: Neben dem Christian-Weber-Platz mit der Hauptbühne gibt es auf dem Historischen Marktplatz eine zweite Bühne, auf der am Donnerstag, 18. August, um 21.45 die Band Bubble Beatz auftritt. Ansonsten kommen wieder neue und altbekannte italienische Stars nach Homburg. Zu den bekannten Gesichtern zählt Giovanni Zarrella, der schon zum dritten Mal hier ist. „Er findet es super in Homburg“, sagt Guiseppe Nardi, der als Geschäftsführer der Firma Dr. Theiss Naturwaren nicht nur zum Hauptsponsor, sondern auch zum wichtigsten Mitorganisator der Festa gehört. Zarrella habe, wie es sich für einen echten Italiener gehört, der Mamma und dem Papà so viel von Homburg vorgeschwärmt, dass die Eltern auch schon zu den Festa-Gästen zählen. Und natürlich Zarrellas Ehefrau. „Die machen gerne Urlaub in Homburg“, sagt Nardi und freut sich schon auf das große Fest. Neu ist auch eine lustige rote Bimmelbahn, die am Samstag und Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr stündlich fünf Stationen innerhalb der Innenstadt anfährt.

AUF EINEN BLICK

Die Musik spielt auch diesmal wieder eine große Rolle. Wer zum Klassik Open Air keine Karten mehr bekommen hat, kann am Dienstag, 16. August, auch zur Generalprobe auf den Christian- Weber-Platz gehen. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Am Donnerstag, 18. August, ist um 20 Uhr der italienische Schlagersänger Nevio zu Gast, gefolgt von Luigi&Band. Am Historischen Marktplatz ist ab 21.45 Bubble Beatz zu hören. Am 19. August spielt um 19 Uhr die Partyband California, um 20.30 Uhr spielen die Brüder Wingenfelder, früher bekannt unter dem Namen „Fury in the Slaughterhouse“. Am 20. August kommt um 18 Uhr die Band Groovin’ Affairs auf die Hauptbühne, gefolgt um 19.30 Uhr von Giovanni Zarrella und um 21.30 Uhr von Frida Gold. Am 21. August betritt dann Teenie- Schwarm Pietro Lombardi um 20 Uhr die Hauptbühne. red

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein