A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vöklingen: Autokinotage haben wieder begonnen

Völklingen. Als Til Schweiger am Donnerstagabend in der Anfangsszene von „Kokowääh“ gerade zwischen den Stühlen, oder besser gesagt, zwischen zwei Frauen sitzt, passt das Licht. Im Autokino auf dem Parkplatz des Weltkulturerbe Völklinger Hütte sind die Macher darauf angewiesen, dass die Natur für perfekte Kinobedingungen sorgt.

Es gilt, den besten Zeitpunkt für den Filmstart zu finden. Als die ersten bereits ungeduldig hupen, ist es noch einen Tick zu früh. Also veranlasst Michael Woll, Geschäftsführer der Firma Envented, dass noch eine Durchsage gemacht wird. Mit Hupen geben dann die Gäste Bescheid, ob sie den Ton auf der Frequenz 96,0 mit dem Autoradio empfangen. Michael Woll gibt die wichtigsten Verhaltensregeln noch einmal über Funk. „Fuß von der Bremse und Licht aus“, wird gefordert. Denn jede Lichtquelle trübt den Filmgenuss.

Das Funksignal für den Film ist mit zehn Milliwatt recht schwach. Für die Anforderungen genügt das allerdings, auf dem Platz und noch etwa 300 Meter weiter herrscht klarer Empfang. Zum Vergleich: Radiosender arbeiten im Megawattbereich, Woll vergleicht das in etwa so: „Das ist wie Dreirad gegen Jumbo-Jet.“ Ähnlich groß ist der Vergleich von einfachen Projektoren zu dem, den die Freiluftkinomacher benutzen. 7000 Watt so die Leistung der Lichtbogenlampe.  „Das wird so heiß, dass wir mit Wasser kühlen müssen, damit der Film nicht anfängt zu brennen“, erklärt Woll.



Wichtig ist auch die Arbeit der THW-Helfer, das Team ist mit etwa 20 Leuten im Einsatz. Sie sorgen dafür, dass jeder möglichst schnell auf seinen Platz eingewiesen wird. Woll schätzt die Kapazität auf knapp 600 Fahrzeuge. Dasselbe nach dem Film. Nur wenn die Fahrzeuge nach bewährtem Muster vom Platz gelotst werden, ist alles innerhalb von 20 Minuten geräumt. Maik Sticher, der Ausbildungsleiter des THW informiert: „Dieses Mal haben wir erstmals den Getränkeausschank übernommen und hoffen, dass ein paar Euro für unsere Jugendkasse hängen bleiben.“
Autokino ist zweifelsohne beliebt. Die Kennzeichen zeigen, dass die Filmfans aus sämtlichen Richtungen kommen. Alle saarländischen Kfz-Kennzeichen sind vertreten, auch Schilder aus Luxemburg, Frankreich, Gießen und anderen Städten sind zu erkennen. „Vor allem im Cabrio ist das ein ganz besonderes Gefühl und kaum mit dem normalen Kino zu vergleichen“, sagt Zuschauer Roman Wagner.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein