A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Friedrichsthal-Bildstock und Dreieck Friedrichsthal Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (20:04)

A8

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Völklingen: Verkaufsoffener Sonntag am 16. Oktober

Völklingen. Am kommenden Sonntag lädt der Völklinger Wirtschaftskreis zum zweiten Mal für dieses Jahr zu einem verkaufsoffenen Sonntag in die Hüttenstadt. Doch an diesem Tag erwarten die Besucher nicht nur geöffnete Geschäfte. Wer in einem Auto mehr sieht als ein Fortbewegungsmittel, dürfte seit längerem schon am 16. Oktober ein dickes rotes Kreuz in seinem Kalender stehen haben.

Zum zehnten Mal rollt der historischen Autokorso mit einer Fülle an schmucken Oldtimern durch die Innenstadt – ein kleines Jubiläum, um dessen Gelingen sich Kurt Harrer kümmert. „Ich bin die Organisation!“ – mit einem Satz bringt er auf den Punkt, wer die Strippen in den Händen hält. Seit dem ersten Mal, 2002, plant er den Korso, macht ihn in der Oldtimer-Szene bekannt, nimmt Anmeldungen entgegen und erledigt noch vieles mehr. Zehn Helfer aus der Familie und dem Freundeskreis stehen ihm zur Seite. Viel Arbeit, aber das macht ihm wenig aus: „Ich selbst bin bekennender Oldtimerfan“ – wieder nur ein Satz, und alles ist erklärt. Harrer ist stolzer Eigentümer zweier historischer Fahrzeuge aus dem Jahr 1951, eines 300er Adenauer-Mercedes und eines Magirus-Feuerwehr-Leiterwagens, die beide am Sonntag bestaunt werden können. Harrer selbst legt dann aber seine Hände nicht ums Lenkrad, sondern ums Mikrofon, um als Kommentator in der Rathausstraße dem Publikum die durchfahrenden Klassiker zu erklären.  Über 50 Anmeldungen hat er schon, mit 150 Teilnehmern rechnet er insgesamt.



Die Fahrer und Karossen sammeln sich ab zwölf Uhr auf dem Hindenburgplatz am Neuen Rathaus. Gegen 13.45 Uhr starten dann die Oldtimer zu einer Paradefahrt durch die Innenstadt. Es geht über die Hindenburgstraße weiter bis zur Rathausstraße. Ab 15 Uhr begibt sich eine Jury auf die Suche nach Preisträgern unter den Teilnehmern. Preise wird es unter anderem für das älteste teilnehmende Fahrzeug geben, für ein Damenteam und in einer Sonderkategorie „Deutsche Sportwagen bis 1980“, sagt Harrer. Insgesamt 25 Pokale warten auf ihre neuen Besitzer. „Es gibt auch einige, die bisher immer dabei waren. Die bekommen auch eine Auszeichnung“; was das ist, will Harrer aber noch nicht verraten. Die große Prämierung ist für 15.45 Uhr angesetzt, danach rollen die Sieger ein zweites Mal durch die Stadt.

Natürlich wird neben dem Korso am Sonntag noch einiges mehr geboten. Der Wirtschaftskreis um den Vorsitzenden Hans Agostini und dessen Stellvertreter Christian Becker als Organisator hat auch an die Kinder gedacht. Sie finden – wie auch im vergangenen Jahr schon – im südlichen Teil der Forbacher Passage eine Hüpfburg und ein Schminkprogramm vor. In der Innenstadt werden mehrere Essensstände verteilt sein. Der Obst- und Gartenbauverein Fürstenhausen baut in der Rathausstraße seine über 100 Jahre alte Kelter auf und presst vor Ort frischen Apfelsaft.  Und wenn um 13 Uhr die teilnehmenden Völklinger Geschäfte ihre Tore öffnen, sind schon seit den frühen Morgenstunden die Händler eines Flohmarktes dabei, auf dem Globus-Parkplatz ihre Schnäppchen anzubieten.



Insgesamt also ein großes Fest. „Der Tag soll so richtig genossen werden“, sagt Agostini. Aus Erfahrung weiß er, dass dieser Sonntag mit dem Autokorso ein Treffpunkt für viele Leute aus der Region und aus Frankreich ist, und verspricht: „Dann wird Völklingen aus allen Nähten platzen.“
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein