A1 Trier - Saarbrücken Zwischen Dreieck Nonnweiler und AS Nonnweiler-Otzenhausen in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (10:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Völklinger Stadtrat lehnt Pläne für Lidl-Umzug zum Rinzelrech ab

Am Rinzelrech hat der Reit- und Fahrverein seine Reitanlage (hier ein Bild von einem Tag der offenen Tür). Gleich nebenan liegen die Pferdekoppeln. Archivfoto: Nadja Spieldenner</p>

Am Rinzelrech hat der Reit- und Fahrverein seine Reitanlage (hier ein Bild von einem Tag der offenen Tür). Gleich nebenan liegen die Pferdekoppeln. Archivfoto: Nadja Spieldenner

Nach dem Ortsrat hat nun auch der Völklinger Stadtrat einen geplanten Neubau von Lidl auf bisherigen Grünflächen am Rinzelrech abgelehnt. Sprecher der Fraktionen argumentierten mit Gründen vom Landschaftsschutz bis hin zur Fürsorge für den Reit- und Fahrverein, der in diesem Bereich seine Koppeln hat.

Berthold Annel ( Freie Wähler ), gelernter Betriebswirt mit Unternehmenserfahrung, vermutete im Hintergrund sogar einen Krieg der Handelsketten: Aldi plane einen neuen Markt am Püttlinger Ortseingang, und Lidl wolle nun mit seinem Neubau am Kreisel an der Landstraße „die Bürger, die in Richtung Püttlingen fahren, abfangen“. Ansonsten sehe er keine Notwendigkeit, einem um 600 Quadratmeter als bisher größeren Markt zu errichten.

„Es geht einzig und allein um die wirtschaftlichen Interessen von Lidl “, meinte Paul Ganster (Linke). Die Bevölkerung im Wohngebiet Sonnenhügel sei mit dem jetzigen Markt zufrieden, betonte Gerold Fischer (Grüne). Lidl will, wie berichtet, aus dem Sonnenhügel-Gebiet auf die andere Seite der Püttlinger Landstraße umziehen. „Es gibt aber keine Lösung für den Reit- und Fahrverein auf der anderen Seite“, kritisierte SPD-Fraktionschef Erik Kuhn. Im Vorfeld müsse auch geklärt werden, was mit dem alten Lidl-Gebäude geschehe. Dieter Müller (AfD) pflichtete dem bei. „Die CDU wird auch ablehnen“, fasste Ulrike Müller als deren Sprecherin die Diskussion zusammen.

Oberbürgermeister Klaus Lorig ( CDU ) hielt sich persönlich zurück. Er verwies auf die umfangreiche Sitzungsvorlage, in der die Verwaltung das Für und Wider dargelegt habe. Entscheidend, so Lorig, sei die Stellungnahme der zuständigen Landesbehörde, die die Ansiedlung in der vorgetragenen Form ablehne. Genau dies zog aber Brunhilde Folz, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion , in Zweifel. Sie bezog sich auf ein Telefongespräch anderen Inhalts, das sie am Vormittag mit dem zuständigen Mitarbeiter in Saarbrücken geführt habe. Folz rügte, dass der Rat „bei einem Bauvorhaben, das der Nahversorgung von Völklingen-Ost dient, nur gefilterte Informationen“ erhalte.

Lorig verwies dagegen auf eine E-Mail vom 15. November 2016, die der Sitzungsvorlage als Ausdruck beigefügt war. „Das großflächige Einzelhandelsvorhaben ist landesplanerisch nicht zustimmungsfähig“, hieß es da klipp und klar, unterzeichnet von Anja Becker, Referat E 1 Landesplanung und Bauleitplanung im Innenministerium. Die Landesplanung, so Klaus Lorig ergänzend, stehe ebenfalls der geplanten Aldi-Ansiedlung in Püttlingen entgegen.

Folz blieb bei ihrer Auffassung. Sie sagte als einziges Ratsmitglied nicht Nein zum Lidl-Projekt, sondern stimmte demonstrativ zu. Zur Abstimmung stand übrigens noch nicht das Projekt selbst, sondern die Einleitung eines Änderungsverfahrens beim gültigen Bebauungsplan. Dort ist am Rinzelrech derzeit eine öffentliche Grünfläche ausgewiesen.

 

Zum Thema:

 

Auf einen Blick Die Einkaufsmarkt-Kette Lidl will in Völklingen weiter wachsen. Die bisherige Filiale an der Ecke Püttlinger Straße/Neptunstraße soll durch einen Neubau mit 1450 Quadratmetern Verkaufsfläche ersetzt werden. Er soll am Rinzelrech auf der anderen Seite der Püttlinger Straße nordöstlich des Kreisels beim Autohaus Heisel entstehen. Das Gelände ist bisher unbebaut und teilweise als öffentliche Grünfläche ausgewiesen. Hier hat auch der Reit- und Fahrverein Völklingen seine Koppeln. red

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein