A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Von Reiskirchen über Saarbrücken nach München: Hajdarovic stürmt beim FC Bayern

München. Selten waren Meinungen der Fans über einen Spieler so gespalten, wie bei Nazif Hajdarovic. Für die einen ist der Ex-Spieler des 1. FC Saarbrückens ein begnadeter Torjäger und Knipser, für die anderen ein durchschnittlich begabter Oberliga-Spieler und Chancentod. Nach seinem bislang letzten Spiel im Saarbrücker Ludwigspark-Stadion am 16. Mai 2009 gegen TuS Mayen (3:0) gab es jedenfalls Tränen – beim Spieler und den Anhängern. „Das war ein sehr emotionaler Moment“, sagt Hajdarovic, der zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München wechselte: „Ich fühle mich in der großen Stadt sehr wohl, Bayern ist einfach ein Top-Club. Es geht uns gut hier.“

Am kommenden Freitag, 19 Uhr, gibt es im Stadion an der Grünwalder Straße ein Wiedersehen, wenn der FCS in der 3. Liga bei der U23 der Bayern antreten muss. „Ich habe regelmäßig Kontakt zu den Jungs“, erzählt der Ex-Saarbrücker, „gerade mit Alexander Otto und Physiotherapeut Frank Sänger telefoniere ich öfter oder schreibe bei Facebook.“ In der abgelaufenen Saison unter Trainer Mehmet Scholl brachte es Nazif auf 13 Einsätze und vier Tore. Hajdarovic stand in der Sommerpause vor dem Wechsel zur Spvgg. Unterhaching. Als den FCS II bei einem Testspiel in Ensheim Personalnot drückte, streifte er das blau-schwarze Trikot über. Viele rechneten mit der Rückkehr des Bosniers an die Saar. „Mit Unterhaching hat es aus finanziellen Gründen nicht geklappt“, sagt der 25-Jährige, „und das Spiel in der Zweiten war ein Gag zwischen Felle (Anm. d. Red: Trainer Andreas Fellhauer) und mir. Da war nicht mehr dran“.


In der Vorbereitung auf diese Saison durfte Hajdarovic mit den Bayern-Stars der ersten Mannschaft ins Trainingslager an den Gardasee reisen. Er wurde beim „Liga-total-Cup“ in Gelsenkirchen in den Spielen gegen die Bundesligisten 1. FC Köln (3:1) und Schalke 04 eingesetzt. Der „einfache Junge“ aus Bosnien ist noch beeindruckt: „Louis van Gaal ist vielleicht der beste Trainer der Welt. Er behandelt alle Spieler gleich, egal ob Arjen Robben, Franck Ribéry oder einen von den Amateuren. Und auf Schalke vor 50000 Fans zu spielen, das werde ich mein Leben lang nicht mehr vergessen.“

Trotz der Vorbereitung beim Champions-League-Finalisten spielt Hajdarovic bei Bayerns neuem U23-Trainer Herrmann Gerland keine tragende Rolle. 109 Minuten bei drei Einwechslungen stehen in dieser Saison in der Bilanz. „Bei Herrmann zählt nur Leistung. Ich muss weiter arbeiten, dann werde ich eine Chance bekommen“, sagt der Stürmer. Ob das am Freitag sein wird? „Es weiß noch niemand, wer spielen wird. Aber ich will auf jeden Fall dabei sein und freue mich unglaublich auf das Spiel.“

Auf einen Blick

Stürmer Kevin Feiersingerhat die A-Jugend des FC Bayern München verlassen und sich dem Fußball-Zweitligisten FC Augsburg angeschlossen. Dort gehört er zum Kader der U19-Bundesliga-Mannschaft.

Feiersingerwar im Sommer 2008 von der B-Jugend des 1. FC Saarbrücken nach München gewechselt. In der abgelaufenen Spielzeit spielte der 18 Jahre alte Linksfuß 18 Mal für den FC Bayern in der A-Jugend-Bundesliga. Er erzielte dabei acht Tore. cor

www.fc-saarbruecken.de
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein