L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vor Karlsruhe-Spiel: FCS-Torwart unter Druck

Saarbrücken. Tolle Stimmung, starkes Spiel, ein fast perfekter Fußball-Abend – das 2:2 des 1. FC Saarbrücken in der Drittliga-Partie gegen Kickers Offenbach hat Spaß gemacht. Wie die Mannschaft von FCS-Trainer Jürgen Luginger nach dem 0:2-am Dienstag im Ludwigspark-Stadion Rückstand weitergekämpft hat, war stark. Doch auch das zweite Gegentor hat Eindruck hinterlassen. Der Freistoß aus fast 30 Metern von Julius Reinhardt war haltbar – und war damit der vierte Torwartfehler von Enver Marina in dieser Saison, der zu einem der insgesamt neun Gegentore geführt hat. „Mich ärgert, wenn man nach so einem tollen Spiel immer nach dem Schlechten sucht“, sagt Luginger: „Andere Spieler haben zum Teil klare Torchancen vergeben. Soll ich die auch alle nicht mehr aufstellen?“ Beim Spiel gegen Offenbach saß Michael Müller als Ersatztorwart auf der Bank. Heiß wird es am kommenden Sonntag, wenn der FCS um 14 Uhr beim Karlsruher SC antreten muss. Der Zweitliga-Absteiger feierte am Dienstagabend mit dem 3:0 bei Borussia Dortmund II den ersten Saisonsieg. Doch der wurde vom Verhalten von Karlsruher Chaoten überschattet. Etwa 150 Gewalttäter hatten versucht, das Stadion „Rote Erde“ zu stürmen. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, im Verlauf der Auseinandersetzungen wurden sieben Personen verletzt – darunter eine Polizistin. Etwa 80 Randalierer wurden von Polizisten außerhalb des Stadions vorübergehend festgesetzt, Medienberichten zufolge gab es eine Festnahme.

Am Sonntag muss der FCS nach Karlsruhe, das Stadion dort heißt Wildpark. Anhänger beider Lager stehen sich traditionell nicht freundlich gegenüber, die Polizei sieht die Begegnung als so genanntes Rot-Spiel. In der Vergangenheit war es bei Spielen des FCS gegen den KSC mehrfach zu Auseinandersetzungen gekommen. Nach Schätzungen der Saarbrücker Fanbeauftragten werden etwa 1500 FCS-Fans ihre Mannschaft nach Karlsruhe begleiten. Jörg Rodenbüsch vom Saarbrücker Fan-Projekt „Innwurf“ warnt davor, im Vorfeld Horrorszenarien aufzubauen: „Der Austausch mit dem Fanprojekt in Karlsruhe läuft ganz normal. Das wird ein schönes Spiel zweier Südwest-Vereine mit vergleichbarer Geschichte und Tradition. Viele freuen sich auf dieses Spiel.“

Hintergrund Am 3. September findet im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern die Auftaktveranstaltung des Projekts Grenzenlos/Anstoß statt, dass sich an Schüler wendet. Darin wird die Faszination des Fußballs genutzt, um Jugendliche für politische Bildungsthemen zu interessieren.

Kooperationspartner des Projekts, dass an saarländischen und rheinland-pfälzischen Schulen durchgeführt wird, sind der 1. FC Saarbrücken und der 1. FC Kaiserslautern.

Am 6. September tritt der FCS um 18.30 Uhr zu einem Testspiel beim Verbandsligisten SSV Überherrn an. cor

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein