A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vorsicht: Pfuscharbeit von englischer Asphaltkolonne

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Luisenthal. Hjalmar Schmidt, Chef einer Autoverwertungsfirma in Luisenthal, sieht sich als vorsichtigen Menschen. Dennoch wäre er beinahe übers Ohr gehauen worden. Damit andere gewarnt sind, erzählte er, was sich am Dienstag (19.07.2011) auf seinem Betriebsgelände zugetragen hat.

Da nämlich rückte eine englische Asphaltkolonne bei ihm an. Die Briten, berichtet Schmidt, hatten ihm am Vortag ein Angebot gemacht. Man habe Asphalt übrig von einer Baustelle. Wenn man den nach Hause mitnehme, müsse man ihn teuer entsorgen. Stattdessen wolle man ihn lieber irgendwo verarbeiten – ob Schmidt nicht eine neu asphaltierte Fläche brauchen könne? Schmidt konnte. Und wurde mit den Briten handelseinig, da sie Qualitätsarbeit für wenig Geld versprachen – „die waren unglaublich überzeugend“, sagt er.

Auf Vorkasse ließ er sich aber nicht ein: Er hatte noch in Erinnerung, dass „vor ein paar Jahren“ mal betrügerische britische Asphaltierer unterwegs waren. „Seine“ Kolonne gehört möglicherweise auch dazu. Jedenfalls war das, was die Briten am folgenden Tag begannen, nach Schmidts Ansicht minderwertiger Pfusch – er rief die Polizei. Das bestätigt der Völklinger Inspektionschef Werner Michaltzik.

Und fügt hinzu, dass dies für 2011 das erste Auftauchen britischer Asphaltierer sei. Freilich kein Anlass zu weiteren Ermittlungen: Bei zwei Briten, deren Personalien überprüft wurden, gab es nichts Auffälliges. Und Schmidt habe keine Anzeige erstattet. Wolle er auch nicht, sagt der Firmenchef, ihm sei ja kein Schaden entstanden. Wichtig sei ihm nur, andere zu warnen. dd

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein