L133 Freisen Richtung Dirmingen AS Freisen Gefahr durch Ölspur in Richtung A62 Freisen (20:14)

L133

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vulkanasche: Luxair schreibt auch 2010 rote Zahlen

Wegen der Flugausfälle aufgrund von Vulkanasche hat Luxair eingefahrene Gewinne wieder eingebüßt.

Wegen der Flugausfälle aufgrund von Vulkanasche hat Luxair eingefahrene Gewinne wieder eingebüßt.

Luxemburg. Die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair S.A. fliegt weiter in turbulenten Zeiten. Die isländische Vulkanasche hat erste Erholungstendenzen nach der Krise wieder zerstört. Das Unternehmen rechnet bisher mit vier bis sechs Millionen Euro Belastungen als Folge der Flugverbote, sagten gestern Luxair-Vorstandschef Adrien Ney und Luxair-Verwaltungsratspräsident Marc Hoffmann bei der Bilanzvorlage für 2009. Insgesamt waren bei Luxair rund 4700 Passagiere von den Folgen der Vulkanasche betroffen. Rund 150 Flüge fielen aus.

Die Perspektiven für 2010 stellen sich für die Fluggesellschaft wenig erfreulich dar: Die Anzahl der Billigtickets und der Last-Minute-Buchungen nimmt zu, angesichts des „dramatischen Rückgangs bei den Geschäftsreisen“ schrumpft auch die Zahl der bislang ertragsstarken Business-Tickets. Unterm Strich geht das Management auch für 2010 von roten Zahlen aus.

2009 Minus von sieben Millionen Euro

Für 2009 meldet Luxair beim Betriebsergebnis ein Minus von sieben Millionen Euro – nach einem Plus von 1,5 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz ging auf 382 Millionen Euro (Vj.: 416) zurück. Der Konzern (Luxair Group) betreibt verschiedene Geschäftsfelder: größtes ist der Linien-Flugverkehr, dazu kommt der eigene Ferienreisen-Veranstalter Luxair Tours, die gesamte Abwicklung des Frachtaufkommens am Flughafen Luxemburg (Hauptkunde: die vor Ort ansässige Frachtfluggesellschaft Cargolux) sowie Catering und Bodendienste.

Allein der Linienflugbetrieb flog 2009 mit 13 Millionen Euro in die roten Zahlen. Die Cargo-Abwicklung verbuchte ein Minus von zwei Millionen Euro. Nur der Reiseveranstalter machte Plus. Luxair beförderte im vergangenen Jahr 1,179 Passagiere, nach 1,219 Millionen 2008, die Auslastung der Flugzeuge blieb mit 73 Prozent stabil. ur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein