A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen Kreuz Neunkirchen und AS Homburg Gefahr besteht nicht mehr (05:50)

A6

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wahlsonntag: Wer wird Landrat im Saarpfalzkreis?

Mit 30 Jahren Dienstzeit ist Clemens Lindemann, der noch amtierende Chef des Saarpfalz- Kreises, einer der dienstältesten Landräte in ganz Deutschland. In der ersten Hälfte des nächsten Jahres wird der dann 67 Jahre alte Sozialdemokrat in den Ruhestand treten. Um seine Nachfolge bewerben sich am Sonntag zwei Kandidaten: Peter Nagel (CDU) und Theophil Gallo (SPD). Peter Nagel (52) stammt aus Gersheim, studierte in Saarbrücken Politikwissenschaft und war mehrere Jahre Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Werner Schreiber.

Er kann eine langjährige Erfahrung vorweisen, was die Abläufe in der Kreisverwaltung betrifft, denn er ist nicht nur seit 15 Jahren Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, sondern seither auch Erster Kreisbeigeordneter. In dieser Funktion vertritt er Landrat Lindemann während dessen Abwesenheit. Hauptberuflich ist Nagel, der in Erfweiler-Ehlingen wohnt, Geschäftsführer bei der Industrieund Handelskammer des Saarlandes (IHK) und dort zuständig für Aus- und Weiterbildung. Sein Gegenkandidat Theophil Gallo (57), den die SPD als Spitzenkandidaten fürs Landratsamt ins Rennen schickt, stammt aus Bexbach.

Gallo ist seit 15 Jahren Mitglied im Bexbacher Stadtrat. Seit zehn Jahren gehört er auch dem Kreistag an und ist aktuell Vize- Fraktionssprecher. Hauptberuflich ist der promovierte Jurist und Anwalt bei dem Rechtsportal Juris beschäftigt, für das er derzeit als Berater an der Universität des Saarlandes tätig ist. Beide Kandidaten bezeichneten sich als „Teamspieler“, die nicht gerne Entscheidungen über die Köpfe anderer Menschen hinweg treffen. Und beide wissen aus ihrer Tätigkeit beim Saarpfalz- Kreis, dass das Kreis-Budget nicht viele Spielräume für Extravaganzen offen lässt.

Die Bevölkerung der Saarpfalz nimmt regen Anteil an dieser Landratswahl: Bei einer gemeinsam von der Saarbrücker Zeitung und dem SR veranstalteten Podiumsdiskussion waren mehr als 400 Besucher in die St. Ingberter Stadthalle gekommen. Sie erlebten an diesem Abend zwei Kandidaten, die sich freundlich und qualifiziert zu allen Fragen äußerten, sich gegenseitig respektieren und einen angenehm fairen Wahlkampf führen. maa


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein