A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (14:57)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Walter H. muss in geschlossener Psychiatrie bleiben

Saarbrücken.  Es sei zu erwarten, dass der 63 Jahre alte Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere schwere Gewalttaten begehen könnte. Dies hätten ärztliche Sachverständige ausgeführt, teilte das Gericht am Freitag mit.

Der Mann war im Mai 2010 aus der Sicherungsverwahrung freigekommen, vorausgegangen war eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Er hatte zuvor Jahrzehnte hinter Gittern gesessen. Die Polizei hatte ihn daraufhin rund um die Uhr überwacht, bis er im September vergangenen Jahres vorläufig in einer forensischen Klinik in Merzig untergebracht wurde. Der Mann hatte mit 19 Jahren eine junge Frau ermordet und war immer wieder gegen Frauen gewalttätig geworden.

Gegen die Entscheidung des Landgerichts sind innerhalb von zwei Wochen Rechtsmittel beim Saarländischen Oberlandsgericht möglich. Auch noch nicht entschieden ist nach Angaben des Landgerichts über eine Verfassungsbeschwerde des 63-Jährigen gegen die Einweisung nach dem neuen umstrittenen Therapieunterbringungsgesetz. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wollte erst die Entscheidung des Saarbrücker Gerichts abwarten. Eine einstweilige Anordnung gegen die Unterbringung haben die Verfassungsrichter im November abgelehnt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein