A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Malstatter Brücke und AS Saarbrücken-Gersweiler Gefahr durch defektes Fahrzeug, linker Fahrstreifen blockiert (06:35)

A620

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Warndt- Weekend“ vom 28. Mai bis 1. Juni will mehr Besucher anlocken

Beim Warndt-Weekend war die Forbacher Kreuzkapelle  auch schon Schauplatz einer Veranstaltung.

Beim Warndt-Weekend war die Forbacher Kreuzkapelle auch schon Schauplatz einer Veranstaltung.

32 Seiten umfasst das druckfrische Programmheft, das der Eurodistrict SaarMoselle kürzlich in der Abfallverwertungsanlage Velsen präsentierte. 57 Veranstaltungen warten vom 28. Mai bis zum 1. Juni auf die Besucher des 14. „Warndt-Weekends“.

Gut gelaunt posierten die Akteure fürs Gruppenfoto. Die Maltiz-Waldpädagogen hatten sich als Räuberbande verkleidet, die „Kinder der Kohle“ trugen die Arbeitskleidung der Bergleute. Und der Bienenzuchtverein Völklingen hatte Waben mitgebracht. Gemeinsam mit Großrosselns Bürgermeister Jörg Dreistadt (SPD) dankte Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD) den 45 mitwirkenden Organisationen für ihr Engagement.

Die Besucher des grenzüberschreitenden Spektakels dürfen sich auf einige neue Programmpunkte freuen. Eine Genusswanderung führt vom Saarbrücker Schloss zum Burghof Forbach. Im Backhaus Lauterbach können die Festbesucher Brot wie zu Großmutters Zeiten zubereiten, auf dem Birkenhof in Naßweiler wird Ziegenkäseflammkuchen serviert.

Erstmals gibt es eine Führung durch den Warndtdom in Lauterbach. Oder wie wäre es mit einem Wildkräuterspaziergang oder einer Wanderung auf dem Heidschnuckenrundweg? Bewährte Angebote dürfen nicht fehlen. Die Besucher schauen im Ludweiler Glasund Heimatmuseum vorbei, wandern auf dem Jakobsweg oder informieren sich im „Musée Les Mineurs Wendel“ in Petite Rosselle über die Geschichte des Kohlebergbaus. Sportliche Gäste radeln bei Nacht von Morsbach nach Karlsbrunn.

Wer es gemütlicher mag, bummelt über den Flohmarkt von St. Avold. Auch Musikfreunde dürfen sich freuen: Harfen- und Jagdhornklänge sind auf dem Warndt-Weekend zu hören. Rock, Pop und Schlager stehen bei der Tanzveranstaltung des Jugendorchesters Großrosseln im Mittelpunkt.

Für diejenigen, die die Region in Gesellschaft erkunden möchten, wird am 1. Juni eine grenzüberschreitende Bustour organisiert. Sie beginnt im Paradies- Landschaftsgarten des Völklinger Weltkulturerbes.

Auch die Grube Velsen liegt auf der Route. Im Verwaltungsgebäude und in der Maschinenhalle werden Kunstwerke gezeigt. Das Erlebnisbergwerk, die imposante Dampffördermaschine und die Abfallverwertungsanlage können besichtigt werden.

Gäste, die den Warndt mehrere Tage erkunden möchten, können in den deutschen und französischen Naturfreundehäusern schlafen. Die Übernachtung mit Frühstück kostet 18 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen zwölf Euro. Eröffnet wird das „Warndt-Weekend“ am 28. Mai um 19 Uhr im Burghof Forbach.

Das vollständige Programm ist in beiden Sprachen in der Tourist-Information im Saarbrücker Schloss, im Rathaus St. Johann sowie in den Tourismusbüros von Forbach, Freyming- Merlebach, St. Avold und Creutzwald erhältlich. Es kann außerdem auf der Webseite des Eurodistricts heruntergeladen werden.

www.saarmoselle.org

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein