B423 Stadtgebiet Blieskastel, Zweibrücker Straße bis Saar-Pfalz-Straße Zwischen Blieskastel und Aßweiler Vollsperrung, Baustelle bis 28.10.2017 06:00 Uhr Zwischen Ortsausgang Blieskastel und Ortseingang Biesingen (09.10.2017, 06:27)

B423

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wegen Wetter: Silvesterlauf auf anderer Strecke!

Wegen des Wetters findet der Silvesterlauf auf einer Ausweichstrecke über das Universitätsgelände statt.

Wegen des Wetters findet der Silvesterlauf auf einer Ausweichstrecke über das Universitätsgelände statt.

Saarbrücken. Vor drei Wochen war er noch optimistisch, jetzt ist er realistisch. Für den Silvesterlauf, der an diesem Freitag in Saarbrücken stattfindet, hatte der Organisator des Laufs und Vorsitzende der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal, Manfred Kölzer noch an einen Teilnehmerrekord geglaubt. Der liegt bei 1483 Startern (aus dem Jahr 2004). Wenn er allerdings jetzt aus dem Fenster schaut und die Schneemassen auf den Straßen, Geh- und Laufwegen sieht, holt ihn die Realität ein. „Das muss man ganz ehrlich sagen“, seufzt Manfred Kölzer, „es sieht nicht gut aus bei dem Wetter. Ich glaube nicht, dass es einen Rekord geben wird.“ Doch zumindest findet der Lauf statt.


Vorjahressieger aus Kenia angereist

Die Voranmeldung zur 36. Auflage des Bank1Saar-Silvesterlaufs lief bis zum 27. Dezember. „Da waren es rund 700 Teilnehmer“, sagt Kölzer. Nicht nur saarländische Hobby- und Spitzenläufer wie der Neunkircher Florian Neuschwander, Fünfter der deutschen Halbmarathon-Meisterschaft, sondern auch die Nachbarn aus Frankreich und die alljährlichen Favoriten aus Afrika gehen trotz des vielen Schnees wieder an den Start. Aus Kenia sind unter anderem die beiden Vorjahressieger Caroline Chepkwony und Paul Kipkorir nach Saarbrücken gereist.

Auch wenn die weiße Decke im Saarland einen Rückschlag der Teilnehmer verursachen dürfte – den Ablauf des Silvesterlaufs gefährdet sie nicht. Die Verantwortlichen der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal haben bereits im Voraus eine Ausweichstrecke über das Universitätsgelände bestimmt. Am Donnerstagmittag entschied die LSG, den Schnupper- und Hauptlauf tatsächlich auf die Ersatzstrecke zu verlegen. „Das Gelände im Wald ist doch zu gefährlich“, begründet Manfred Kölzer: „Auf der Ersatzstrecke können wir auf jeden Fall die freigeräumten Wege nutzen.“

Start und Ziel bleibt Waldhaus im Meerwiesertalweg

Der Kinderlauf (Start um 13.45 Uhr, Distanz von 1000 Metern) und der Schülerlauf (14.05 Uhr, 2,5 Kilometer) sind von der Streckenänderung nicht betroffen, da die Laufwege nicht durch den Stadtwald führen. Die Schnupperläufer (14.05 Uhr, vier Kilometer) und die Teilnehmer des Hauptlaufs (14 Uhr, nur noch 7,8 Kilometer) werden jetzt an der Hermann-Neuberger-Sportschule über die Universität auf eine Wendestrecke geführt – Start und Ziel bleibt am Waldhaus im Meerwiesertalweg, Wendepunkt ist auf dem Stuhlsatzenhausweg hinter der Universität.

Nachmeldungen für den Silvesterlauf sind am Veranstaltungstag ab 11 Uhr im Gymnasium am Rotenbühl möglich. Organisator Kölzer rechnet dabei „erfahrungsgemäß noch mit 400 bis 500 Nachmeldungen“. Was insgesamt zwar keinen neuen Rekord bedeutet – aber immerhin findet der Silvesterlauf 2010 trotz des Schneechaos’ noch auf der Ausweichstrecke statt. cjo

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein