A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Weihnachtsfeiern im Saarland wieder im Kommen

Saarbrücken. „Weihnachtsgeschäft in der Gastronomie gut gestartet“, meldete der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband. Auch im Saarland zeigen sich die Gastronomen vorsichtig optimistisch. Eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr sei zu verzeichnen, heißt es. An den Umsatz, der vor der Wirtschaftskrise in der Vorweihnachtszeit erzielt wurde, kommen die Gastronomen jedoch noch nicht heran.

Große Betriebe haben weniger Weihnachtsfeiern gebucht

„Etwas ruhiger“ ist es im Jahr der Wirtschaftskrise zugegangen, vor allem große Betriebe haben weniger Weihnachtsfeiern gebucht, wie Sternekoch Alexander Kunz erklärte. Für dieses Jahr sieht der Gastronom einen leichten Anstieg. Keinen Unterschied habe es bei kleinen Firmen oder Kanzleien gegeben, die auch in der Vergangenheit trotz Krise für Firmenfeiern reservierten. Für das jetzige Weihnachtsgeschäft zeigte Kunz sich zuversichtlich. Vor allem sei sein „Theatre“ derzeit heiß begehrt. Sowohl kleinere Gruppen als auch große Betrieben feierten bei der Dinnershow im Spiegelpalais.

Martin Kirsch, Direktor des Romantikhotels Linslerhof in Überherrn, erklärte: „Wir haben zwar zugelegt, aber nicht den Status erreicht wie zuvor.“ Der Linslerhof bietet zwei Restaurants unterschiedlicher Kategorien an, in allen Bereichen sei man während der Wirtschaftskrise mit den Preisen nach unten gegangen. Über die Zahl der Reservierungen könne sich die Gastronomie am Linslerhof zwar nicht beklagen, aber mit Blick auf die Preise würden die Kunden „sensibler reagieren“. Die Betriebe würden trotz schwerer Zeiten mit ihren Angestellten feiern, wenn auch in einem etwas einfacheren Rahmen.

„Das Geld sitzt nicht mehr so locker“

„Wir können nicht klagen“, meldete Roman Lay von der Brasserie Hofhaus in Saarlouis-Beaumarais. Die Wirtschaftskrise habe man dort kaum gespürt und auch in diesem Jahr würde das Weihnachtsgeschäft gut laufen. Der Umsatz sei gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Weniger zufrieden zeigte sich Peter Ruppel vom Gasthaus Zahm in Saarbrücken. „Das Geld sitzt nicht mehr so locker“, sagt er. Vor der Wirtschaftskrise sei das Geschäft wesentlich besser gelaufen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein