Saarland / Luxemburg: Landesgrenze BAB 8 (D) / A 13 (Lux.), Tunnel Markusbierg in Luxemburg ist wegen Feuerübung bis zum Ende des 21.10.17 gesperrt, Verkehr wird an der AS Schengen abgeleitet. (20.10.2017, 23:07)

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Weihnachtstreff noch bis zum 23.12. auf dem Stummplatz

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Neunkirchen. Vorfreude auf Weihnachten wollte gestern auf dem Stummplatz bei zehn Grad Plus keine aufkommen.

Dicke Regentropfen fielen auf die 15 Stände des Weihnachtstreffs auf dem Stummplatz, der am Freitag eröffnet wurde (wir berichteten). Doch was das Wetter momentan einfach nicht leisten kann, will der Veranstalter des Weihnachtstreffs, der Neunkircher Verkehrsverein, mit dem neuen Ambiente wettmachen. Die Firma Dietz & Puhl, die den Weihnachtstreff im Auftrag des Verkehrsvereins betreibt, hat für den Neunkircher Markt eine begehbare Kaminstube sowie eine offene Feuerstelle entworfen. Mit der Resonanz an den ersten Tagen zeigt sich Eric Dietz zufrieden: „Der Start war erfolgreich und besser als im letzten Jahr. Unser Weihnachtstreff hat trotz der kleinen Größe ein reichhaltiges Angebot.“

Auch Bernhard Schier, der einen Stand mit Edelsteinen betreibt, ist zufrieden mit der Nachfrage. Worauf es ihm in erster Linie aber ankomme, sei der „Zusammenhalt unter den Standbetreibern“, wie der 80- Jährige sagt: „Wenn wir Besucher anlocken wollen, müssen wir an einem Strang ziehen.“

Gestern drehte trotz des miesen Wetters so mancher Center- Besucher auch noch eine Runde über den beschaulichen Weihnachtstreff. Jutta Lewalter-Weber nutzte nach einem gemeinsamen Weihnachtsbummel mit Tochter Janda, die Gelegenheit „am ersten Glühwein für dieses Jahr“ zu nippen.

„Der Stummplatz ist schon der richtige Ort für solch einen Weihnachtstreff. Allerdings hat er für mich etwas früh angefangen. Der sollte erst nach Totensonntag starten, dann beginne ich zu Hause auch erst mit dem Schmücken“, sagt Jutta Lewalter- Weber.“ Anders sehen das Steffi Becker (26), Marco Eckel (29) und Thomas Schuler (33). Die drei Arbeitskollegen finden sich in ihrer Mittagspause fast täglich am Glühweinstand ein. „Das ist super, dass der Markt in diesem Jahr früher angefangen hat. Wir sind da nicht so konservativ“, sagt Schuler.

Advents-Stimmung soll auch das Rahmenprogramm bis einschließlich 23. Dezember auf den Stummplatz bringen. Ein „absolutes Highlight“, so verspricht Sascha Ahnert, Erster Vorsitzender des Verkehrsvereins, wird der Besuch des Coca- Cola-Trucks am 12. Dezember sein. Der beleuchtete Truck wird von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr am Lübbener Platz Station machen. Auf der Ladefläche dabei: Jede Menge Animationen für Groß und Klein, darunter Karaoke-Singen und Basteln. Und: „Einen professionellen Weihnachtsmann, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt“, so Ahnert. Bevor der kommt, ist aber erst einmal der Nikolaus an der Reihe. Am Mittwoch, 5. Dezember, wird er den Kindern auf dem Stummplatz von 16 bis 18 Uhr seine Aufwartung machen und kleine Geschenke verteilen.

AUF EINEN KLICK

Die Neunkircher Rundschau betreibt beim sozialen Netzwerk Facebook eine eigene Seite. Dort gibt es ein Bilderalbum mit weiteren Fotos vom Weihnachtstreff. Außerdem läuft eine Umfrage, wie die Leser zu den frühen Öffnungsterminen von Advents- und Weihnachtsmärkten stehen. Jeder kann abstimmen und mitdiskutieren. red

www. facebook.com/saarbrueckerzeitung.nk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein