A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen AS Waldmohr und AS Homburg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (14:40)

A6

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Weniger Betrieb 2009 am Flughafen Hahn

Hahn. Der Hunsrück-Flughafen Hahn hat im vergangenen Jahr der Luftfahrtkrise getrotzt und nur leichte Einbußen beim Frachtumschlag und der Passagierbeförderung hinnehmen müssen. Es wurden nach einem Rückgang um 3,7 Prozent etwa 3,8 Millionen Fluggäste gezählt, das Frachtaufkommen sank um 2,6 Prozent auf knapp 175.000 Tonnen, wie die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH am Freitag mitteilte. Der Sprecher der Geschäftsführung, Jörg Schumacher, bewertete diese Bilanz als „großen Erfolg“. „Es ist uns gelungen, durch ein starkes Jahresendgeschäft die Auswirkungen der Wirtschaftskrise so gering wie möglich zu halten.“

Der Hunsrück-Flughafen hatte im ersten Quartal des vergangenen Jahres deutliche Rückgänge bei den Fracht- und Passagierzahlen verzeichnet. Die umgeschlagene Luftfracht brach damals im Vergleich zum Vorjahresquartal um 38 Prozent ein. Die Passagierzahlen gingen um sieben Prozent zurück.

Im Dezember 2009 verbuchte der Airport mit fast 18.000 Tonnen Warengüter dagegen ein Plus von 37 Prozent beim Frachtumschlag im Vergleich zum Vorjahresmonat. Insgesamt sei das wachsende Asiengeschäft für die gute Entwicklung verantwortlich. In der Beförderung von Passagieren musste der Flughafen allerdings einen Rückgang hinnehmen. Im Dezember 2009 wurden nur 240000 Fluggäste gezählt, das ist verglichen mit dem Vorjahresmonat ein Minus von neun Prozent. Die meisten Passagiere am Hahn reisen mit dem irischen Billigflieger Ryanair.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein