A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Gersweiler und AS Saarbrücken-Klarenthal Nachtbaustelle, rechter Fahrstreifen blockiert (21:34)

A620

Priorität: Dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Werkschef des Saarlouiser Ölspezialisten Meguin: Stadt blockiert Tanklager im Hafen

Saarlouis. Der Saarlouiser Motorenöl-Spezialist Meguin, der das Öl unter der Marke Liqui Moly abfüllt, wird sein Produktionsspektrum auf dem Sektor Industrie-Schmierstoffe ausweiten. Vor allem im Walzwerk-Bereich sieht man gute Chancen. "Dieses Geschäft wird jetzt forciert", betonten Meguin-Werksleiter Nikolaus Wilke und Liqui-Moly-Chef Ernst Prost.

Der Industriebereich soll von zehn auf 15 Prozent des Geschäfts gesteigert werden. Außerdem will sich das Unternehmen mit seinen Ölen auf neue, schadstoffarme Motorgenerationen einstellen. "Wir wollen schwefelfreie Öle anbieten. Lieferverträge für hochwertige Grundöle, die diesem Anspruch genügen, haben wir bereits abgeschlossen", so Wilke.

Nach wie vor hat Meguin nicht die Möglichkeit, seine Ölmengen per Schiff über den Saar-Hafen zu beziehen. Eine Genehmigung des Landesamts für Umwelt- und Arbeitsschutz werde von der Stadt Saarlouis durch Verwaltungsgerichts-Verfahren torpediert.

Dabei könnten durch diese Maßnahmen tausende von Lkw-Fahrten pro Jahr gespart werden. Meguin beschäftigt in Saarlouis 175 Mitarbeiter. Die Liqui-Moly-Gruppe mit Hauptsitz in Ulm strebt für 2010 einen Umsatz von 250 Millionen Euro an. low

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein