L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wie wird die Mainzer Straße attraktiver?

Die Mainzerstraße hat ihren besonderen Charme. Eine Interessensgemeinschaft versucht seit Jahren, die Attraktivität der Mainzer Straße Stück für Stück zu erhöhen

Die Mainzerstraße hat ihren besonderen Charme. Eine Interessensgemeinschaft versucht seit Jahren, die Attraktivität der Mainzer Straße Stück für Stück zu erhöhen

Saarbrücken. Es soll ein Gegenpol zum Shoppingcenter sein. So stellt sich die „Interessengemeinschaft Quartier Mainzer Straße (IG)“ ihr Viertel vor. Hier haben in den letzten Jahren kleine Geschäfte, Restaurants und Hotels aufgemacht, hier gibt es das Filmhaus, Galerien, Antiquitätenläden und ein jährliches Nachbarschaftsfest. Die IG versucht seit über zehn Jahren, die Attraktivität der Mainzer Straße Stück für Stück zu erhöhen.

Einen weiteren Vorstoß unternahm die IG Ende September und fordert von der Stadt konkrete Maßnahmen. Diese betreffen in erster Linie den Verkehr in der Mainzer Straße. Die IG schlug die Verkleinerung der Fahrbahn und eine Neuregelung des Verkehrs vor. Auf der gewonnenen Fläche könnten dann Wirte ihre Tische und Stühle vor die Tür stellen, sagte Gerd Leidinger, einer der Sprecher der IG, damals der Saarbrücker Zeitung. Andrea Dumont, ebenfalls von der IG, möchte, dass die Stadt prüft, ob es möglich wäre, Parkplätze von abends bis morgens für Anwohner zu reservieren und am Tage daraus Kundenparkplätze zu machen.

Durch die Mainzer Straße verläuft die B 51

Die Ideen klingen gut, doch ist eine Neuregelung des Verkehrs schwierig. Denn durch die Mainzer Straße verläuft die Bundesstraße 51. Im Juni 2009 hatte Saarbrückens Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer noch angekündigt, dass im Zuge von „Stadtmitte am Fluss“ die Mainzer Straße mit 1000 bis 2000 Autos mehr pro Tag rechnen müsse, eine Mehrbelastung von zehn bis 20 Prozent.

Die Stadt hatte sich zu den Forderungen der Interessengemeinschaft bisher zurückhaltend geäußert. Stadtsprecher Thomas Blug sagte aber, neuere Berechnungen hätten ergeben, dass der Verkehr in der Mainzer Straße nicht mehr wird, sondern im Abschnitt Paul-Marien-Straße und Arndtstraße sogar eine leichte Entlastung zu erwarten sei.

Konkretes Konzept „zur langfristigen Umgestaltung der Mainzer Straße"

Was genau geplant sei, dazu möchte man im Rathaus noch nichts sagen. Das Stadtplanungsamt habe jedoch ein konkretes Konzept „zur langfristigen Umgestaltung der Mainzer Straße erarbeitet“. Dazu seien 120 000 Euro im Haushalt 2011 beantragt worden, heißt es in einer Mitteilung. Das bedürfe noch der Zustimmung des Stadtrates.

Wie sich die Mainzer Straße verändern könne, bleibt nebulös. Mehr als dass ein Architektenbüro Vorschläge erarbeitet habe, die nun in die politischen Gremien gehen würden, war dem Stadtsprecher nicht zu entlocken.

Doch auch wenn die Stadtverwaltung sich bedeckt hält, lassen sich Details erkennen: Eine Verlagerung des Verkehrs oder eine Verschwenkung der B 51 solle es nicht geben, heißt es in einer Stellungnahme der Stadt. Auch kryptische Antworten wie, man wolle „die Leistungsfähigkeit der Straße für den öffentlichen Personennahverkehr und den Individualverkehr erhalten und perspektivisch bedarfsgerecht reduzieren“ oder man überlege, „den öffentlichen Raum künftig für die unterschiedlichen Nutzungsbedürfnisse aufzuteilen“, lassen auf Veränderungen schließen. Zudem plane die Verwaltung Mitte nächsten Jahres Bürgerbeteiligungen. Auch wenn das Budget gering erscheine: Die geplanten Änderungen würden erkennbar sein, heißt es aus dem Rathaus.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein