A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Heusweiler Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, rechte Parallelfahrbahn blockiert (06:41)

A8

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wieder Falschgeld im Raum Saarlouis: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

  In Saarlouis ist wieder Falschgeld aufgetaucht.  Laut einer Pressemitteilung der Polizei Saarlouis hatte ein Mann am Dienstagmorgen (12.07.2016) in einer Bäckerei mit einem gefälschten 20-Euro-Schein bezahlt. Nachdem eine Mitarbeiterin der Bäckerei Verdacht geschöpft hatte, wurde der Schein in einer Bank überprüft und stellte sich als falsch heraus.



Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis konnten den Tatverdächtigen unmittelbar nach der Tat noch auf dem Großen Markt in Saarlouis festnehmen.

Bei der anschließenden Fahrzeug-Durchsuchung des Mannes wurden weitere 24 gefälschte 50-Euro-Scheine und acht gefälschte 20-Euro-Scheine sichergestellt.

Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld eingeleitet. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige bereits im Januar dieses Jahres dabei erwischt worden war, als er versuchte im Raum Saarbrücken Falschgeld in Umlauf zu bringen.

Da der Beschuldigte nicht dazu bereit war seinen derzeitigen Aufenthaltsort anzugeben, wurde er nach der Vorführung beim zuständigen Haftrichter aufgrund des Verdachtes der Flucht-, Wiederholungs- und Verdunklungsgefahr in Untersuchungshaft genommen und anschließend in die JVA Saarbrücken gebracht.

Die Polizeiinspektion Saarlouis weist darauf hin, dass in den vergangenen Wochen vermehrt falsche 50- und 20-Euro-Scheine im Raum Saarlouis in Umlauf gebracht wurden und bittet die Bevölkerung um Aufmerksamkeit. Bei der Feststellung von Falschgeld sollte umgehend die Polizei in Kenntnis gesetzt werden

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein